Drucken Versenden

„Olympischer Flair“ beim Intersport Schwager Swim-Cup 2021

Bild anzeigen

Die Wasserfreunde Holzminden (v.l., hintere Reihe): Wettkampfgruppe 1 mit Insa Brückner, Justin Lichtenwald, Joy Gaede, Merle und Levke Schuwicht, (vordere Reihe) Felix Heinze, Kristina Münstermann, Annika Schmidt und Marilyn Delius.

© Foto: privat

Holzminden (ozm) – Vor kurzem fand der 14. Intersport Schwager Swim Cup 2021 im Freibad Holzminden statt. Lange stand auf der Kippe ob das Schwimmfest in Zeiten von Corona stattfinden kann oder nicht.
Schließlich erstellte der Vorstand der Wasserfreunde Holzminden gemeinsam ein gut durchdachtes Hygiene- und Veranstaltungskonzept, welches von der Stadt sowie vom Gesundheitsamt Holzminden genehmigt wurde. „Wir haben das große Glück ein großflächiges Freibad in Holzminden zu haben,“ erklärte Anja Gaede, Vorsitzende des SV Wasserfreunde Holzminden „dadurch konnten wir ein gutes Hygienekonzept erstellen. Auch wenn auf wichtige Elemente wie Zuschauer und lautes Anfeuern vom Beckenrand verzichtet werden mußte, war es wichtig auch für Schwimmer ein positives Zeichen zu setzen.“ Und der Zuspruch der Vereine gab ihnen Recht. So konnte der SV Wasserfreunde Holzminden mit dem 14. Intersport Schwager Swim-Cup einen Teilnehmer-Rekord verzeichnen.
Insgesamt 15 Vereine mit 194 Schwimmerinnen und Schwimmern traten die Reise ins schöne Freibad Holzminden an, um an dem Wettkampf teilzunehmen. Neben 11 Vereinen aus dem Landesschwimmverband Hannover konnten auch 3 Vereine aus dem Schwimmverband Nordrhein-Westfalen und ein Verein vom Hessischen Schwimm-Verband begrüßt werden. Zur Freude aller Teilnehmer brachte die SSG Hannover mit Alaa Maso etwas „Olympischen Flair“ in den 14. Intersport Schwager Swim Cup 2021. Maso startete zuvor in Tokyo bei den olympischen Spielen für das Refugee-Team.
Bei bedecktem Himmel starteten um 10.30 Uhr die ersten Läufe. Bis in den frühen Abend folgten dann in 2 Abschnitten insgesamt 32 Wettkämpfe bei strahlendem Sonnenschein. Gegen 17.15 Uhr konnte dann ein erfolgreicher Veranstaltungstag mit der Siegerehrung beendet werden.
In den Staffelwertungen konnte die Mannschaft des SC Steinhagen-Amshausen sowohl bei den 4 x 100 m Freistil weiblich, 4 x 100 m Freistil männlich, als auch bei 4 x 100 m Freistil mixed den Sieg holen. Der Wanderpokal über die 8 x 50m Freistil mixed Staffel ging an die SGS Hannover, die diesen Wettkampf eindeutig für sich entscheiden konnten. Bei der Mannschaftswertung mit Pokalübergabe siegte der VfL Osnabrück vor der SGS Hannover und dem SC Steinhagen-Amshausen. Neben vielen Ehrungen bei den Mehrkampfwertungen der Altersklassen mit Medaillen und Präsenten wurden traditionell auch die punktbesten Einzelleistungen weiblich und männlich mit einem Pokal und einer Geldprämie gewürdigt. Die punktbeste Einzelleistung weiblich erzielte Sophie-Iren Vaks vom VfL Osnabrück und die punktbeste Einzelleistung männlich wurde vom Olympiateilnehmer Alaa Maso von der SGS Hannover entgegen genommen.
Die punktbesten Einzelleistungen der Wasserfreunde, die ebenfalls am Ende des Wettkampfs mit einem Wanderpokal geehrt werden, gingen an Merle Schuwicht und Justin Lichtenwald. Merle hat den Pokal jetzt 3 mal in Folge gewonnen und kann ihn nun ihr Eigen nennen.
Sportlicher Erfolg wird aber nicht nur in Medaillen und Pokalen gemessen! So verzeichneten die Holzmindener Aktiven an diesem Tag insgesamt 23 persönliche Bestzeiten und Merle Schuwicht konnte über 200m Lagen ihren bestehenden Vereinsrekord nochmal um über 2sec verbessern. Diese Bestzeiten sind der Lohn für den unermüdlichen Trainingsfleiß auch unter den gerade bestehenden Einschränkungen im Trainingsbetrieb. Besondere Anerkennung verdienen hier Kristina Münstermann und Felix Heinze, die sich bei allen ihren Starts verbessern konnten.
"Wir ziehen eine durch und durch positive Bilanz nach dem 14. Intersport Schwager Swim Cup" erklärt Gaede "ganz besonders möchten wir uns noch einmal bei dem Organisationsteam, Helfern sowie den vielen Sponsoren bedanken“ ergänzt Swantje Schuwicht, stellvertretende Vorsitzende „Nur dank deren tatkräftigen Hilfe konnten wir mit einer relativ kleine Wettkampfmannschaft eine so aufwendige Veranstaltung unter freiem Himmel erfolgreich durchführen!“
Im nächsten Jahr ist bereits der 15. Intersport Schwager Swim Cup geplant. Dann hoffentlich wieder mit vielen Vereinen, Zuschauern und lauten Anfeuerrufen vom Beckenrand.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder