Drucken Versenden

Boule spricht alle Sprachen

Bild anzeigen

.

© Foto: privat

Bredenborn (ozm) - Mehr als 30 Interessierte besuchten im Oktober den Boule-Kennenlerntag des Kreissportbundes Höxter und des SV Germania Bredenborn unter dem Motto „Integration durch Sport“. Jung und Alt verschiedenster Herkunft kamen zusammen.
„Nerven bewahren“ hieß es in einigen Spielszenen, wie Ludger Spiegelberg, stellvertretender Vorsitzender des Kreissportbundes, hautnah miterlebte. „Boule ist ein Sport, der unter anderem Konzentration, Koordination, etwas Kraft sowie in entscheidenden Situationen „ruhige“ Nerven abverlangt.“ Somit sei die Spannung, auch wenn verschiedene Altersklassen aufeinandertreffen, stets gegeben. Christof Müller vom SV Germania Bredenborn freute sich über die zahlreichen Teilnehmenden: „Im Oktober feierte die Boule-Gruppe im Verein ihr einjähriges Bestehen. Der Aktionstag zeigt, dass dieser Sport in der Region immer beliebter wird. Neue Teilnehmende – egal welcher Herkunft – sind bei uns immer willkommen“. Der Aktionstag wurde im Rahmen des Programms „Integration durch Sport“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat und des Deutschen Olympischen Sportbundes gefördert.
Das Boule-Team des SV Germania Bredenborn freut sich nach der Corona-Auszeit wieder auf zahlreiche spannende Spiele. Die Idee zur Gründung der Boule-Gruppe hatte seinerzeit der Bredenborner Boule-Spieler Karsten Engelhardt, der damals bei den „Bouletten“ Borgentreich trainierte und heute semi-professionell für die Paderborner Bouler startet. Ausführliche Information über den Boule-Sport im Kreis Höxter findet man im Netz unter www.boule-wbde.jimdosite.com.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder