Drucken Versenden
Lions Club Holzminden bleibt in der Erfolgsspur

„Rund um den Solling“ bringt 18.000 Euro Spendengelder für die DKMS

Holzminden (ozm) - „Wir sind einfach nur stolz und dankbar.“ Mit diesem Fazit brachte Andreas Kösel, Präsident vom Lions Club Holzminden, seine Freude zum Ausdruck, dass bei der Radsport-Benefizveranstaltung „Rund um den Solling“ erneut eine enorme Spendensumme zusammengekommen ist: 18.000 Euro wurden nun an die DKMS übergeben.

Bild anzeigen

Große Freude herrschte bei den Organisatoren von „Rund um den Solling“ mit (v.l.) Wolfgang Stark, Bernd Wiesendorf, Joachim Ruthe, Jens-Martin Wolff und Präsident Andreas Kösel. Der Lions Club Holzminden erreichte bei der elften Auflage der Benefizveranstaltung die stolze Spendensumme von 18.000 Euro für den guten Zweck und freut sich schon jetzt auf den am 4. Oktober 2020, wenn die Radler zum zwölften Mal für die DKMS in die Pedale treten.

© Foto: Kreissportbund Holzminden

„Natürlich gehen wir aufgrund der in den letzten Jahren gesammelten Erfahrungen optimistisch an die Sache heran“, blickt Kösel in den Oktober zurück. „Doch ist es für uns als Veranstalter selbstverständlich eine riesige Sache, wenn der große Einsatz, den die Teilnehmer, aber auch alle ehrenamtlichen Helfer leisten, so belohnt wird.“ Das sei gleichzeitig die beste Motivation für das Organisationsteam, an dieser schönen Tradition festzuhalten. „Sehr gerne wollen wir auch in Zukunft den Radfahrer aus der Region die Möglichkeit geben, sich auf ihrem Sportgerät für die gute Sache einzusetzen.
Am 6. Oktober haben sich mehr als 200 Teilnehmer an der Stiebel-Eltron-Halle in Holzminden auf den Weg gemacht, um sich bei „Rund um den Solling“ für die DKMS zu engagieren. Die vier verschiedenen Strecken ermöglichen eine Teilnahme sowohl für engagierte und durchtrainierte Rennrad-Enthusiasten als auch für Hobbyradler, ganz zu schweigen von der stetig wachsenden Zahl an Mountainbikern. Zum allerersten Mal dabei waren auch einige Marathonläufer. Von allen fließt die Startgebühr komplett in den Spendentopf, zum anderen werden die absolvierten Höhenmeter von den Sponsoren in Spendengelder umgewandelt.
Alle gemeinsam unterstützen das große Ziel, für jeden Blutkrebspatienten einen passenden Spender zu finden oder den Zugang zu Therapien zu ermöglichen. „Es ist einfach klasse, dass uns derart viele Menschen bei unserem Einsatz für die DKMS unterstützen“, sagte Lions-Präsident Andreas Kösel und sprach vor allem den großzügigen Sponsoren seinen Dank aus. Aber auch das perfekte Zusammenspiel sämtlicher Helfer war grandios – im Einsatz waren neben den unzähligen Mitgliedern des Lions Clubs Holzminden unter anderem der Radsportverein DDMC Solling, der Kreissportbund Holzminden, die Polizei Holzminden, die Feuerwehr Boffzen, das THW Höxter und Holzminden sowie die Johanniter Unfallhilfe Holzminden.
Zur großen Spendensumme trugen aber auch der Verkauf von Profi-Rennsport-Kleidung bei, die von Sponsor Alpecin zur Verfügung gestellt wurde, sowie die Versteigerung von Originaltrikots im Internet, erneut handsigniert von Tony Martin. Im nächsten Jahr wird nun das Dutzend vollgemacht! Wer also bei der zwölften Auflage auf seinem Fahrrad die DKMS unterstützen möchte, sollte sich im Kalender schon einmal ganz dick den Sonntag, 4. Oktober 2020, anstreichen, wenn es wieder heißt: „Rund um den Solling“!

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder