Drucken Versenden
Lions Club Holzminden glücklich über erzielte Spendensumme

„Rund um den Solling“ mit neuer Bestmarke

Holzminden (ozm) - „Wir gehen immer hoch motiviert an die Sache ran. Umso erfreulicher ist es, wenn der große Einsatz, den die Teilnehmer, aber auch alle ehrenamtlichen Helfer leisten, so belohnt wird.“ Überglücklich zeigte sich Thomas Strebost, Präsident vom Lions Club Holzminden, dass es gelungen ist, bei der Radsport-Benefizveranstaltung „Rund um den Solling“ einen neuen Rekord aufzustellen – die stolze Summe von 19.000 Euro wurde nun an die DKMS übergeben.

Bild anzeigen

Große Freude herrschte bei den Organisatoren von „Rund um den Solling“ mit (von links) Christoph Sandforth, Joachim Ruthe, Präsident Thomas Strebost, Wolfgang Stark, Jens-Martin Wolff und Bernd Wiesendorf. Der Lions Club Holzminden erreichte bei der zehnten Auflage der Benefizveranstaltung die Rekordsummer von 19.000 Euro für den guten Zweck und freut sich schon jetzt auf den am 6. Oktober, wenn die Radler zum elften Mal für die DKMS in die Pedale treten.

© Foto: Kreissportbund Holzminden

Schon längst hat „Rund um den Solling“ einen festen Platz im Terminkalender der Radsportler aus der Region. Am ersten Sonntag im Oktober geht es auf nach Holzminden, um für die gute Sache in die Pedale zu treten. Die verschiedenen Strecken ermöglichen eine Teilnahme sowohl für engagierte und durchtrainierte Rennrad-Enthusiasten also auch für Hobbyradler, ganz zu schweigen von der stetig wachsenden Zahl an Mountainbikern. Gleich zweimal sorgen alle dafür, dass die Spendensumme steigt. Zum einen fließt die Startgebühr komplett in den Spendentopf, zum anderen wandeln die Sponsoren die absolvierten Höhenmeter in Spendengelder um.
Alle gemeinsam unterstützen das große Ziel, für jeden Blutkrebspatienten einen passenden Spender zu finden oder den Zugang zu Therapien zu ermöglichen. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dieser außergewöhnlichen Veranstaltung so viel Erfolg haben und uns derart viele Menschen bei unserem Einsatz für die DKMS unterstützen“, sagte Lions-Präsident Thomas Strebost und sprach vor allem den großzügigen Sponsoren seinen Dank aus. Aber auch das perfekte Zusammenspiel sämtlicher Helfer war grandios – im Einsatz waren neben den unzähligen Mitgliedern des Lions Clubs Holzminden unter anderem der Radsportverein DDMC Solling, der Kreissportbund Holzminden, die Polizei Holzminden, die Feuerwehr Boffzen, das THW Höxter und Holzminden sowie die Johanniter Unfallhilfe Holzminden.
Zur großen Spendensumme trugen aber auch der Verkauf von Profi-Rennsport-Kleidung bei, die von Sponsor Alpecin zur Verfügung gestellt wurde, sowie die Versteigerung von Originaltrikots im Internet, erneut handsigniert von Tony Martin. Wer in diesem Jahr auf seinem Fahrrad die DKMS unterstützen möchte, sollte sich im Kalender schon einmal ganz dick den Sonntag, 6. Oktober 2019, anstreichen, wenn es wieder heißt: „Rund um den Solling!“

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder