Drucken Versenden
Sensationeller Erfolg der Handtaschenbörse

15.000 Euro „Taschengeld“ übergeben

Höxter (ozbs) - Die dritte Auflage der Handtaschenbörse des Zonta-Clubs Höxter war ein sensationeller Erfolg: 15.000 Euro Erlös sind bei der Benefiz-Initiative während des Huxori-Marktes im ehemaligen Geschäft Schuh Meyer zusammengekommen.

Bild anzeigen

Große Freude herrschte bei der Spendenübergabe.

© Foto: privat

Die hohe Summe ist jeweils zu gleichen Teilen für das Frauen- und Kinderschutzhaus und für den Familienplanungsfonds im Kreis Höxter bestimmt. Die Frauen des Zonta-Clubs haben die beiden 7.500-Euro-Spenden jetzt übergeben. Der Erfolg der Börse hat viele „Mütter und Väter“: Zahlreiche Frauen haben sich von Handtaschen getrennt und sie für die Benefiz-Aktion gespendet. Am Huxori-Wochenende haben dann viele Damen und auch Herren im Taschen-Paradies des Zonta-Club eingekauft. Die hohe Spendenbereitschaft und die Kauffreude der vielen Kundinnen und Kunden haben schließlich das „Taschengeld“ von 15.000 Euro zustandegebracht. „Wir sind froh und glücklich und danken allen, die Taschen gespendet und eingekauft haben“, betont Ana Maria Castro de Linzner, Präsidentin des Zonta-Clubs.
Im Frauen- und Kinderschutzhaus wird das „Taschengeld“ für die Finanzierung einer weiteren Erzieherin zur Betreuung der Kinder der schutzsuchenden Frauen verwendet, informierte Hedwig Mellwig, Vorsitzende des Fördervereins für das Frauen- und Kinderschutzhaus, bei der Spendenübergabe. Aus dem Familienplanungsfonds werden Frauen unterstützt, die sich Verhütungsmittel oder eine Sterilisation nicht selber leisten können, erläuterten Christina Irgang (Donum Vitae) und Beate Knievel-Boraucke (AWO). „Von Frauen für Frauen“: Nach dieser Devise organisiert der Club Jahr für Jahr die Solidaritätsoffensive. Und nach der Börse ist vor der Börse: Die Zonta-Damen freuen sich schon jetzt auf Taschenspenden für das nächste Jahr.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder