Drucken Versenden

30-jähriges Bestehen der Heggehalle

Bild anzeigen

V.l.: Bürgermeister Hermann Temme, Ansgar Schabrich (1. Vorsitzender Heimat- und Hallenverein), Spieker, Karl Kiele-Dunsche (Ehrenvorsitzender Heimat- und Hallenverein), Pastor Stock und Dirk Simon (Bezirksausschussvorsitzender).

© Foto: Michael Dickhausen

Frohnhausen (ozm) - Die Dorfgemeinschaften der Heggedörfer haben das 30-jährige Bestehen ihrer Heggehalle gefeiert. Auch Bürgermeister Hermann Temme und Landrat Friedhelm Spieker hoben die Wichtigkeit der Dorfgemeinschaftshäuser hervor und beglückwünschten die Mitglieder des Heimat- und Hallenvereins Frohnhausen/Hampenhausen e.V. zum 30-jährigen Bestehen. „Solche Begegnungsstätten gehören zur Lebensqualität einer Gemeinde heute einfach dazu“, sagte Brakels Bürgermeister Hermann Temme.
Zahlreiche Veranstaltungen der Feuerwehr, der Zwetschgenball, Sängerfeste oder die Biergarteneröffnung am ersten Mai finden in der Halle statt. Auch für private Feierlichkeiten ist die Heggehalle ein beliebter Veranstaltungsort. Besonders herauszuheben sind die geselligen Freitagabende in der „Hallenklause“, die von Ehrenamtlern betrieben wird. „Ein solcher Treffpunkt ist eine wichtige Institution für die Dorfgemeinschaft und ist bezeichnend für das Engagement der Einwohnerinnen und Einwohner der Heggedörfer insgesamt“, hob Temme weiter hervor. Die Heggehalle fand vom ersten Tag an großen Anklang, und sie wurde auch schnell zu einer Institution, die nicht mehr wegzudenken ist dank der Möglichkeiten, die sie schafft.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder