Drucken Versenden
Lions-Club übergibt Konzerterlös

5.000 Euro für die Musikschule Höxter

Von Barbara Siebrecht
Höxter – Das nun schon 27. Benefizkonzert, das wieder der Lions-Club Höxter-Corvey organisierte, fand am 4. Mai 2018 in der Aula des Berufskollegs des Kreises Höxter statt. Der Erlös der Veranstaltung war für die Arbeit der Musikschule Höxter bestimmt und wurde kürzlich übergeben.

Bild anzeigen

Freuen sich über die tolle Spendensumme (v. l.): Michael Meier (Schatzmeister Lions-Club Höxter-Corvey), Martin Leins (Leiter der Musikschule Hx), Eva Greipel-Werbeck (Leiterin des Collegium Musicum de VHS Hx und Holzm.) Walter Werbeck (Präsident des Lions-Club) und Michael Schauka (Leiter des Sinfonischen Blasorchesters der Musikschule Hx).

© Foto: Siebrecht

Gestaltet wurde das Konzert, das unter dem Motto „Faszination Tanz“ stand, von dem Gemeinsamen Orchester des König-Wilhelm-Gymnasiums und der Musikschule Höxter, von dem Sinfonischen Blasorchesters der Musikschule Höxter, dem Collegium Musicum der Volkshochschule Höxter und Holzminden, Solisten an Klavier und Horn und erstmals dem Interkulturellen Chor Höxter. Das Spektrum der Musikstücke reichte von Ravels „Bolero“ über Beethovens „Freude schöner Götterfunken“ bis zu einem „Elvis“-Arrangement und „Flashdance…what a feeling“.
„Das Benefizkonzert ist immer wieder neu, immer wieder anders“, erläuterte Eva Greipel-Werbeck, die das Collegium Musicum, das überwiegend aus Streichern besteht, seit der Gründung vor 30 Jahren leitet. „Die Musikschule hat es unbedingt verdient regelmäßig gefördert zu werden, wir halten ihre Arbeit für sehr wichtig und möchten auch im nächsten Jahr wieder ein Benefizkonzert organisieren“, erklärte Walter Werbeck, der Präsident des Lions-Club Höxter-Corvey bei der Spendenübergabe. Michael Leins, Leiter der Musikschule erläuterte, dass die Musikschule auf Spenden angewiesen ist: „Die Mittel sind knapp, der Etat mit der Entlohnung der Lehrkräfte nahezu ausgeschöpft. Wir können die Spenden aus dem Benefizkonzert sehr gut gebrauchen für die Wartung und Pflege unserer Instrumente und als Puffer für unsere musikalischen Gruppen. So können wir es den Schülern und Schülerinnen ermöglichen, in Ensembles das „Zusammen musizieren“ zu erleben“. Gemeinsame Auftritte wie beim Benefizkonzert mit 65 Musizierenden in großer Besetzung ist für die Mitwirkenden ein Erlebnis, das unvergesslich bleibt. „Der Unterricht sowie […] „Miteinander musizieren“ ermöglichen soziales Lernen, fördern Toleranz und Respekt und lassen die Schüler zu interessierten Konzertbesuchern heranwachsen. So trägt die Musikschule dazu bei, das Kulturbewusstsein in der Bevölkerung zu bewahren und an die kommende Generation weiterzugeben“, schrieb der Leiter der Musikschule in seinem Grußwort zum Benefizkonzert 2018.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder