Drucken Versenden
Die Polizei berichtet:

Abgabe von Waffen und Munition bei der Polizei

Kreis Höxter (ozm) - Noch bis Juli 2018 haben alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Waffen und Munition, welche sie widerrechtlich besitzen, straffrei bei der Polizei abzugeben. Bis dahin gilt eine einjährige Amnestie, in der der unerlaubte Erwerb, Besitz und auch das Führen von Waffen nicht bestraft werden. Bei der Abgabe der Waffen werden lediglich die Personalien des Übergebenden notiert, jedoch wird niemand wegen des Waffenbesitzes belangt.
Voraussetzung ist, dass die Waffen auf direktem Weg zur Polizei gebracht und dort abgegeben werden. Die Polizei bittet darum, die Waffen in einem Behältnis, entladen und gesichert, zu transportieren. Nach Erhalt der Waffen werden diese von der Polizei vernichtet.
Während der üblichen Bürodienstzeiten können Waffen und Munition im Dezernat ZA 1/2 der Kreispolizeibehörde Höxter, Bismarckstraße 18, in Höxter abgegeben werden. Außerhalb der Bürodienstzeiten werden die Waffen und Munition auch bei der Polizeiwache in Höxter, Bismarckstraße 18, 37671 Höxter, der Polizeiwache in Warburg, Prozessionsweg 3, 34414 Warburg und der Polizeiwache in Bad Driburg, Konrad-Adenauer-Ring 6, 33014 Bad Driburg, entgegen genommen. Sollte ein eigenständiger Transport der Waffen nicht möglich sein, kann ein Abholtermin mit dem Dezernat ZA 1/2 (Tel. 05271 - 9620) vereinbart werden.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder