Drucken Versenden
Die Polizei berichtet:

Anrufserie falscher Polizisten

Bad Driburg (ozv) - Am Montag, 24.06.2019, erhielten mehrere Bad Driburger Anrufe von falschen Polizisten. Bislang sind aus dem Stadtgebiet Bad Driburg mehr als 25 Vorfälle bekannt geworden. Die Anrufe begannen gegen 20.30 Uhr und der letzte bekanntgewordene Anruf eines angeblichen Polizeibeamten erfolgte gegen 01:48 Uhr. In allen Fällen gab sich ein Mann als Kriminalbeamter aus und berichtete zunächst von angeblichen Einbrüchen oder Raubüberfällen in der Nachbarschaft. Im weiteren Verlauf versuchte der angebliche Kriminalbeamte Informationen über die Vermögensverhältnisse der Bürger zu erlangen. In allen bisher bekannt gewordenen Fällen beendeten die Angerufenen das Gespräch und es entstand kein finanzieller Schaden. Die Polizei warnt davor, unbekannten Anrufern Informationen über finanzielle Verhältnisse preiszugeben. Beenden Sie das Gespräch sofort, wenn Sie am Telefon nach Geld oder Wertsachen gefragt werden. Beenden sie das Gespräch ebenfalls, wenn Sie zur Verschwiegenheit aufgefordert werden. Händigen Sie niemals Wertsachen oder Bargeld an die Polizei aus. Die Polizei nimmt weder Wertsachen noch Bargeld in Verwahrung. Im Falle eines verdächtigen Anrufs, sollten Betroffene sofort auflegen und die Polizei informieren.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder