Drucken Versenden
Reisen mit Annette von Droste-Hülshoff

Ausstellung an drei Standorten

Brakel (ozbs) - Die Wanderausstellung „Sehnsucht in die Ferne. Reisen mit Annette von Droste-Hülshoff“ lässt die Besucher eintauchen in Landschaften, wie die Schriftstellerin sie unterwegs kennenlernte und beschrieb. Präsentiert werden bisher nie gezeigte Exponate und Handschriften in spannenden, multimedial inszenierten Räumen.

Bild anzeigen

Gerhard Antoni (Berufskolleg Kreis Höxter), Bürgermeister Hermann Temme, Markus Keeve (Berufskolleg Kreis Höxter), Paul Kramer (erster Vorsitzender des Heimat- und Museumsvereins), Dirk Brassel (Stadt Brakel) und Stefanie Borghoff (Berufskolleg Kreis Höxter) laden ein zur Ausstellungseröffnung.

© Foto: Stadt Brakel

Die Bedingungen, unter denen Drostes Reisen stattfand, bieten nicht nur einen faszinierenden Einblick in das Leben einer adeligen, schreibenden Frau zwischen Beschränkung und Selbstbestimmung. Sie zeigen auch die rasanten, gesellschaftlichen und technischen Umbrüche ihrer Zeit. Insgesamt neun Jahre ihres Lebens war die »Stockmünsterländerin« Annette von Droste-Hülshoff unterwegs, und etwa die Hälfte ihres literarischen Werks entstand während auswärtiger Aufenthalte vom Paderborner und Höxteraner Land bis zum Bodensee. Am Sonntag, dem 6. Mai 2018 wird die Ausstellung, die an drei Standorten gezeigt wird um 11.30 Uhr in der Alten Waage in Brakel und um 14 Uhr in Schloss Bökerhof in Bökendorf eröffnet. Der dritte Standort ist das Stadtmuseum in Brakel. Die Öffnungszeiten sind dienstags bis donnerstags von 14 bis 16 Uhr und sonntags von 14 bis 16 Uhr oder nach Vereinbarung. Bis zu 1. Juli ist die Ausstellung zu sehen.
Zur preisgekrönten Ausstellung "Sehnsucht in die Ferne" wird ein umfangreiches Begleitprogramm angeboten. Als Projekt der Klasse 9c der Schulen der Brede findet vom 4. bis 18 Mai 2018 eine Ausstellung in den Schaufenstern Brakeler Geschäften statt. Weitere elf Veranstaltungen, darunter sind eine Lesung für Kinder, zwei Themenwanderungen, eine Bus-Kulturreise, eine Kutsch- und Planwagenfahrt, eine Lesung mit Musik, ein offener Slam-Workshop, begleitende Rundgänge in der Ausstellung, eine Schreibwerkstatt und Aktionen zur Ausstellung in Kooperation mit dem Berufskolleg Kreis Höxter. Zu einigen Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Auf der Internetseite der Stadt Brakel www.Brakel.de unter den Stichworten Leben, Kultur, Ausstellung ist eine vollständige Liste des Begleitprogrammes mit allen Zusatzinformationen zu finden. Mitveranstalter ist der Heimat- u. Museumsverein Brakel.

 

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder