Drucken Versenden
Die Polizei berichtet:

Auto am Heck getroffen

Höxter (ozm) - Wirtschaftlicher Totalschaden entstand an einem Hyundai i10 durch einen Unfall am Donnerstag, 1. Oktober, am Ortsrand von Höxter. Die 44-jährige Fahrerin erlitt leichte Verletzungen.

Der Hyundai hielt zunächst an der Einmündung K 18 zur L 755, um aus Richtung Bosseborn kommend nach rechts auf die Lütmarser Straße in Richtung Höxter abzubiegen. Während die Fahrerin verkehrsbedingt warten musste, fuhr gegen 14.35 Uhr ein von hinten kommender Nissan Qashqai nahezu ungebremst auf den stehenden Kleinwagen auf.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Huyndai quer über die Lütmarser Straße geschleudert und prallte auf der gegenüberliegenden Straßenseite gegen einen Baum. Der Nissan kam noch in der Einmündung zum Stehen, die 65-jährige Fahrerin blieb unverletzt.

Der Sachschaden wird auf insgesamt rund 13.000 Euro geschätzt. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet, die Lütmarser Straße musste lediglich für die Bergung kurzzeitig gesperrt werden.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder