Drucken Versenden
Paritätischer Wohlfahrtsverband

Beratung für Menschen mit Behinderungen

Höxter (ozm) - Die EUTB im Kreis Höxter startet ihr unabhängiges Beratungsangebot in der Höxteraner Kernstadt. Ziel ist es, Ratsuchenden eine Anlaufstelle zu bieten, um Problemlagen zu klären und den Zugang zu den sozialen Leistungen zu verbessern. Ratsuchende sind Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohte Menschen, ihre Angehörigen sowie alle Interessierten.
„Wir wollen Ratsuchenden eine Orientierungshilfe in einem stark zergliederten und sehr komplexen Sozialhilfesystem bieten. Die EUTB ist eine erste Anlaufstelle für Fragen rund um das Thema Teilhabe für Menschen mit Behinderungen und zu Antragstellungen und –verfahren. Durch die Teilhabeberatung entsteht ein neues Angebot, das Barrieren abbauen möchte. So ist es uns möglich, einen wichtigen Beitrag zur Selbstbestimmung und Wahrung der Rechte von Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohter Menschen zu leisten. Es ist noch viel zu tun und wir freuen uns über die Möglichkeit und die Herausforderung“, berichtet Matthias Daniel, der Ansprechpartner für die EUTB im Kreis Höxter.
Das Beratungsangebot der EUTB ist kostenlos und berät individuell zu Teilhabeleistungen und Rehabilitation. Ziel ist es dabei, Orientierungs- und Entscheidungshilfen in zentralen Lebensbereichen wie Wohnen, Assistenz, Freizeit, Familie, Arbeit oder Bildung u.v.m. zu geben. Bereits bestehende Beratungs- und Informationsangebote von Einrichtungen und Selbsthilfegruppen sollen hierbei nicht ersetzt werden. Vielmehr möchte die Teilhabeberatung eine Lotsenfunktion übernehmen und bei Bedarf an entsprechende Stellen weitervermitteln.
„Oft wissen Ratsuchende gar nicht, welche Angebote und Unterstützungsleistungen es im Kreis Höxter gibt oder wie sie diese beantragen können“, so Matthias Daniel. „Ob es um die Beantragung eines Schwerbehindertenausweises, das Persönliche Budget oder die Beantragung von Hilfeleistungen geht, wir informieren und beraten kostenlos und unabhängig.“
Die Beratungsstelle ist nach dem Umzug des Paritätischen – Kreisgruppe Höxter in den neuen Räumlichkeiten in der Möllingerstraße 5 in Höxter zu finden. Beratungszeiten sind am Montag von 9.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 17 Uhr. Mittwochs bis freitags ist das Büro von 9.30 bis 12.30 Uhr geöffnet. Termine nach Vereinbarung, sowie Beratungen am Telefon oder per Mail, sind möglich.
Die Beratungsstelle in Höxter reiht sich ein in ein bundesweites Beratungsangebot. Seit Januar 2018 sind rund 500 Beratungsstellen entstanden. Sie ist Innenstadtnah, barrierefrei mit dem Rollstuhl erreichbar. Behindertenparkplätze befinden sich neben dem Büro in Richtung Fußgängerzone.
Die EUTB Höxter ist telefonisch unter Tel. 0527136675 sowie per Mail unter teilhabeberatung-hoexter@paritaet-nrw.org erreichbar. Weitere Informationen sind unter www.teilhabeberatung-hoexter.de zu finden.
Die Teilhabeberatung wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder