Drucken Versenden
Einführung der Selbstverbuchung

Bücherei der Stadt auf neuen modernen Wegen

Höxter (ozm) - Wollten Sie immer schon einmal gerne Ihre Medien selbst verbuchen oder zurückgeben? Jetzt ist die Gelegenheit da!

Bild anzeigen

V.l.: Nicole Raabe, Orkan Köysüren, Claudia Büker und Severine Waldeyer.

© Foto: privat

Wie auch schon in vielen anderen Büchereien/Bibliotheken, können seit dem 22. August die Leserinnen und Leser der Stadtbücherei Höxter (Haus der Volkshochschule, Möllingerstraße 9, 1. Etage) die Selbstverbuchung (genannt RFID (Radio Frequency Identification)) nutzen. Zu diesem Zweck wurden in den vergangenen Monaten 44.000 Medien bearbeitet und mit einem weiteren Etikett versehen – zusätzlich zum bekannten Barcode. Lediglich die Konsolenspiele wurden hiervon ausgenommen. Diese Medien sind aber auch weiterhin beim Team der Stadtbücherei entleihbar.
Die Erste Beigeordnete der Stadt Höxter, Maria Schmidt, stellte vor kurzem der Öffentlichkeit erstmalig die neue Technik vor und ist sich sicher, dass die Einführung der Selbstverbuchung eine weitere Attraktivitätssteigerung und Servicesteigerung für die städt. Bücherei darstellt. Die Stadt Höxter hat mit Fördermitteln des Landes NRW für die Selbstverbuchung rund 45.000 Euro investiert. Eine gute Investition in Bildung und in die Attraktivitätssteigerung der Kreisstadt Höxter.
Das Herzstück der RFID-Technologie, einer Methode zur drahtlosen Datenübertragung, ist das so genannte „intelligente Etikett“, das den herkömmlichen Barcode ablöst. Dieses Etikett nicht größer als eine Kreditkarte beinhaltet eine Antenne und einen Chip, auf dem medienrelevante Informationen gespeichert sind. Ein Lesegerät aktiviert schließlich per Funk den Datentransfer zwischen Buch und Bibliotheksdatenbank.
An einer Selbstbedienungsstation können die Leserinnen und Leser via Touchscreen bis zu sechs Bücher im Stapel ausleihen oder zurückgeben. Ein druckbarer Beleg gibt Auskunft über Rückgabezeiten und Kontostand. Mit anwachsendem audiovisuellem Medienbestand gewinnt auch eine zuverlässige Sicherung vermehrt an Bedeutung. Bibliotheca ermöglicht mit einem extra entwickelten Etikett eine Mediensicherung speziell für CDs und DVDs.
Zwei Selbstverbucher (davon einer mit EC-Bezahlfunktion) stehen nun ab sofort der Kundschaft im Eingangsbereich der Stadtbücherei zur Verfügung, so dass die Leserinnen und Leser ihre Medien selbst ausleihen und zurückgeben können und Gebühren direkt per EC-Karte bezahlen können. Zu bedienen sind die Geräte sehr einfach und größtenteils selbsterklärend. Lediglich die Lesekarte bzw. die Benutzernummer sind weiterhin notwendig. Auch ein Blick ins eigene Konto ist möglich sowie das selbstständige Tätigen von Verlängerungen. Die angebotenen Sprachen der Geräte sind Deutsch und Englisch. Für Kinder gibt es eine spezielle „Eingangsseite“.
Selbstverständlich ist das Team der Bücherei nach wie vor sehr gerne für die Leserinnen und Leser da und steht Ihnen während der Öffnungszeiten gerne für eine persönliche Beratung zur Seite! Durch die neue Technik kann der Kundenservice in der Bücherei noch einmal gesteigert werden und Beratungswünsche noch besser erfüllt werden.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtbücherei sowie die Abteilungsleiterin, Claudia Bonefeld, sind sich sicher, dass den Kundinnen und Kunden das neue Angebot gefallen wird.
Die Stadtbücherei Höxter ist zu folgenden Öffnungszeiten zu erreichen: Montags 14 bis 18 Uhr, dienstags 13 bis 18 Uhr, mittwochs 8 bis 13 Uhr, donnerstags 14 bis 19 Uhr sowie freitags 14 bis 18 Uhr.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder