Drucken Versenden
5. Brakeler Saftpresstag

Dein Obst – dein Saft

Brakel (ozbs) - Über 3 Tonnen Äpfel und Birnen wurden im letzten Jahr am Holzhackschnitzelwerk zu Saft gepresst. Auf dem Gelände beim Holzhackschnitzelwerk des Maschinenrings (Bohlenweg 73) ist die Mostmanufaktur mit ihrem MoMaMobil am 19. September 2019 wieder zu Gast. Das Saftpressen startet ab 9 Uhr.

Bild anzeigen

Aus diesen Äpfeln wird köstlicher und gesunder Saft.

© Foto: Christoph Schnückel

Mit einer so genannten Bandpresse bereitet das Saftmobil bei 79° Celsius das Obst zu haltbarem Saft auf. Abgefüllt wird in 5 Liter Kartons mit Zapfhahn (Bag-in-Box-System). Durch ein beständiges Vakuum hält sich der Saft auch aus angebrochenen Beuteln über viele Wochen. Sollten schon eigene Kartons aus den Vorjahren vorhanden sein, können diese gerne wiederverwendet werden. Dadurch ist der Umwelt geholfen und es fallen ganz nebenbei weniger Kosten an. Um Wartezeiten beim Pressen zu vermeiden, ist eine Terminabsprache unter Tel. 05272/ 355 755 zwingend erforderlich. Ansprechpartner ist Christoph Schnückel vom Maschinenring Höxter-Warburg. Für eine Anmeldung ist die Menge der gesammelten Äpfel eine wichtige Information. Die Mindestabgabemenge beträgt 50 kg oder umgerechnet ca. zwei gefüllte Wäschekörbe.
Wer keine eigenen Äpfel zur Verfügung hat, kann diese auch an markierten Bäumen am Bohlenweg / Flechtheimer Feld sammeln oder pflücken. Weitere Auskünfte erteilt Hendrik Rottländer von der Stadt Brakel.
Die Gemeinschaftsaktion des Maschinenrings Höxter und dem Klimaschutzmanagement der Stadt Brakel lädt Bürger des gesamten Kreises dazu ein, ihr heimisches Obst nicht ungenutzt liegen zu lassen, denn auch Fallobst ist für Saft bestens geeignet.
Vor Ort erwarten die Gäste außerdem eine Werksführung durch das Holzhackschnitzelwerk sowie ein Stand an dem Kaffee und Plätzchen angeboten werden. Auch Gäste, die kein Obst pressen wollen, sind zur Werksführung herzlich willkommen.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder