Drucken Versenden
Bad Driburger Kaleidoskopweg

Deutscher Wanderverband zeichnet neu eröffneten Weg aus

Bad Driburg (ozm) - Gerade eröffnet und schon ausgezeichnet: Der Kaleidoskopweg in Bad Driburg ist vom Deutschen Wanderverband als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zertifiziert worden. Dieses anerkannte Gütesiegel verlieh der Deutsche Wanderverband dem 5,8 Kilometer langen, familienfreundlichen Weg am Freitag auf der Wander- und Trekking-Messe TourNatur in Düsseldorf. Einen kurzen Qualitätsweg gab es bisher in der Urlaubsregion Teutoburger Wald noch nicht.

Bild anzeigen

V.l.: Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß (Deutscher Wanderverband), Renate Mügge (Heimatverein Bad Driburg), Olaf Schlieper (Deutsche Zentrale für Tourismus), Sylvie Thormann (Bad Driburger Touristik), Ansgar Steinnökel (Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter) und Gerhard Hesse (Eggegebirgsverein).

© Foto: privat

Die Urkunde überreichte der Präsident des Deutschen Wanderverbandes (DWV), Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß gemeinsam mit Olaf Schlieper, dem Leiter für Innovationsmanagement bei der Deutschen Zentrale für Tourismus, publikumswirksam auf der LiveBühne der TourNatur.
Neben dem Kaleidoskopweg wurden 22 weitere deutsche Wanderwege als Qualitätsweg zertifiziert. Insgesamt gibt es in Deutschland nun rund 14.450 Kilometer Qualitätswege Wanderbares Deutschland. Seit 2014 zeichnet der Deutsche Wanderverband die kurzen Themenwege ab vier Kilometern Länge aus, zu denen der Kaleidoskopweg in der Kategorie „kulturerlebnis“ zählt. Kurze Qualitätswege gibt es in Deutschland nun 58. Bundesweit ist der Kaleidoskopweg der zweite Qualitätsweg „kulturerlebnis“. Die Zertifizierung von Wegen ist laut Wanderverband zu einem wichtigen Entscheidungskriterium bei der Wahl von Reisezielen für Wanderurlauber geworden.
Als Qualitätswege werden vom Deutschen Wanderverband ausschließlich Wanderwege anerkannt, die ausgesuchten Kriterien entsprechen. So müssen diese Wege zum Beispiel unmissverständlich markiert sein, um eine leichte Orientierung zu ermöglichen. Außerdem müssen sie kulturell abwechslungsreich und angenehm zu gehen sein. So sind längere Passagen auf Asphalt für Qualitätswege tabu. Das Siegel ist drei Jahre gültig und muss dann erneut beantragt werden. Besteht der Weg die Qualitätsprüfung, darf er sich für weitere drei Jahre „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ nennen.
Auf dem 5,8 km langen, familienfreundlichen Kaleidoskopweg laden acht Standorte mit ausgefallenen und besteigbaren Riesen-Kaleidoskopen (u.a. Drehscheibenkaleidoskop, Wippenkaleidoskop und Zeitlupenkaleidoskop) Kinder und Erwachsene ein, mit Licht und Glas in den geheimnisvollen Zauberröhren unwiederbringliche Bilder zu kreieren. Bei der Wanderung durch den Gräflichen Park mit Wildgehege und durch das Buddenberg-Arboretum eröffnen sich immer wieder herrliche Ausblicke in die abwechslungsreiche Landschaft des Naturparks Teutoburger Wald / Eggegebirge. Rund 200 Markierungszeichen sind von den Wegezeichnern des Eggegebirgsvereins und des Heimatvereins Bad Driburg an Bäumen und Pfosten angebracht worden, um eine lückenlose Markierung zu gewährleisten.
„Wir sind stolz, mit dem Bad Driburger Kaleidoskopweg nun zu den besten Wegen in Deutschland zu gehören. Die Zertifizierung ist die Belohnung für die intensive Arbeit und gute Kooperation im Rahmen unseres Wanderinfrastrukturprojektes", freut sich Sylvie Thormann von der Bad Driburger Touristik GmbH, die gemeinsam mit den Vertretern der am Kaleidoskopweg beteiligten Akteure die Urkunde in Düsseldorf entgegen nahm. „Während des gesamten Wanderinfrastrukturprojektes haben viele Akteure über Monate engagiert daran gearbeitet, die Qualität des Bad Driburger Wanderwegenetzes weiterzuentwickeln und zu sichern. Dafür möchte ich allen Beteiligten an dieser Stelle noch einmal recht herzlich danken.“
Der Kaleidoskopweg ist Teil des Projektes „Nachhaltige Qualitätsverbesserung und Modernisierung der touristischen Wanderinfrastruktur“ der Stadt Bad Driburg, das vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert und im Herbst dieses Jahres abgeschlossen wird. Die Fördersumme von fast 300.000 Euro wird aus Mitteln der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) bereitgestellt. Mit dem Geld wurde unter anderem das Bad Driburger Wanderwegenetz optimiert sowie ein einheitliches Zielwegweisungssystem für Wanderer installiert. Außerdem wird derzeit eine neue Wanderinfrastruktur in Form von Bänken, Rastplätzen und Informationstafeln geschaffen.
Die Zertifizierung des Wanderwegs wurde im Rahmen des im EFRE Programm „Erlebnis NRW“ geförderten Projektes „Zukunftsfit Wandern“ unter Projektträgerschaft der OstWestfalenLippe GmbH finanziert und von dem Projektpartner Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter mbh begleitet.
Weitere Informationen zum Kaleidoskopweg sind auf www.bad-driburg.com/kaleidoskopweg und im entsprechenden Flyer zum Wanderweg zu finden, der ab sofort in der Tourist-Information Bad Driburg, (Lange Straße 140, Tel. 05253 98940) erhältlich ist.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder