Drucken Versenden
Brakeler Judoka

Erfolgreich bei Gürtelprüfung

Brakel (ozm) - 19 Judoka des Turnvereins 1890 Brakel stellten nun ihre Kenntnisse und ihr Können unter Beweis und haben erfolgreich ihre Gürtelprüfung abgelegt. Unter den kritischen Augen des Prüfers Rainer Andruhn war ein breites Spektrum an Würfen, Haltetechniken und Anwendungsaufgaben für den Stand- und Bodenkampf zu demonstrieren. Ingesamt wurden vier Graduierungen geprüft. Nach dem Vorzeigen der Fallschule (vorwärts, rückwärts und seitwärts Fallen) begannen 5 Judokas mit ihrem Technikprogramm für den weiß-gelben Gürtel (8-Kyu). Alle präsentierten sich von ihren besten Seite und ließen keine Zweifel an ihrer Sicherheit aufkommen. Auch die weiteren Prüflinge in den höheren Graduierungen waren hoch motiviert und zeigten den Prüfern, dass sie allen Anforderungen der Prüfungsordnung gewachsen waren. Für jeden Judoka hat sich die investierte Zeit und Arbeit gelohnt, denn alle 19 Teilnehmer der Gürtelprüfung haben bestanden und konnten stolz die Gratulation des Prüfer Rainer Andruhn und Trainers Christain Tobisch und Michael Ravaut entgegen nehmen. Die Judoka haben ab jetzt die "Berechtigung und Verpflichtung", den Nächsten Kyu (Gürtel) zur Judokleidung zu tragen.
Durch das Tragen farbiger Gürtel werden im Judosport die erworbenen Fähigkeiten als sichtbares Zeichen nach außen gebracht. Judo ist eine Sportart, die die motorischen Grundeigenschaften wie Gewandheit, Schnelligkeit, Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer schult. Dabei gibt es ebenso feste Verhaltensregeln, die damit auch das Sozialverhalten prägen. Neben dem Erlernen der richtigen Falltechniken werden Würfe und Haltetechniken geübt, die dann im Randori (Übungskampf) angewendet werden. Die Judo-Abteilung des TV 1890 Brakel trainiert montags in der Sporthalle Klöckerstraße von 17 bis 20.30 Uhr. Interessierte sind jederzeit herzlich wilkommen und Können ein Schnuppertraining mitmachen.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder