Drucken Versenden
Die Polizei berichtet:

Erneut vorsätzlich Radmuttern an einem Auto gelöst

Bad Driburg (ozm) - Während einer Autofahrt hörte ein Bad Driburger merkwürdige Geräusche und musste anschließend feststellen, dass an einem Reifen Radmuttern gelöst waren. Der Besitzer parkte zuvor seinen grauen VW Sharan von Dienstag, 15.09.2020, 22:00 Uhr, bis Mittwoch, 16.09.2020, 08:00 Uhr, in Bad Driburg auf der Königsberger Straße. Nachdem er die untypischen Geräusche seines Fahrzeugs wahrnahm, hielt er aus Vorsicht an. Das Fahrzeug wurde dann von einem Fachmann überprüft, der feststellte, dass einige Radmuttern des vorderen linken Rades gelöst waren. Zu einem ähnlichen Vorfall war es in Bad Driburg bereits in der Nacht vom 07. auf den 08. September 2020 gekommen. Nun wird erneut wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr ermittelt. Die Polizei bittet Zeugen und Personen, die bereits ähnliche Feststellungen getroffen haben, sich unter der Telefonnummer 05271/962-0, zu melden.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder