Drucken Versenden
Die Polizei berichtet:

Fahrradhelm verhindert Schlimmeres

Höxter (ozm) - Mit leichten Verletzungen kam ein Zehnjähriger davon, der am Montag, 08.10.2018, um 15:38 Uhr mit seinem Fahrrad in Höxter die Schlesische Straße überquerte und dabei gegen ein Auto stieß, das neben ihm auf der Straße unterwegs war. Die Fahrerin hatte den Radfahrer bereits bemerkt und ihren Wagen vermutlich bis zum Stillstand abgebremst, dennoch prallte der Junge gegen das Auto und fiel mit seinem Oberkörper auf die Motorhaube. Da er einen Fahrradhelm trug, erlitt er nur leichte Verletzungen. Er wurde vorsorglich mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und konnte es nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Die Polizei rät Autofahrern grundsätzlich zu besonderer Rücksichtnahme bei Kindern im Straßenverkehr. Durch das umsichtige Verhalten der Autofahrerin wurden bei diesem Zusammenstoß schlimmere Folgen vermieden. Am Fahrzeug und Fahrrad entstand jeweils geringer Sachschaden.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder