Drucken Versenden
Die Polizei berichtet:

Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

Höxter (ozm) - Höxter (ozm) - Ein 92-jährger Fußgänger war am Sonntag, 07. Februar, in Höxter auf schneebedeckter Fahrbahn unterwegs und wurde von einem Auto erfasst. Der Höxteraner ging gegen 10 Uhr bei Schneefall auf der linken Seite der schneebedeckten Fahrbahn der Lütmarser Straße stadtauswärts. Links neben der Fahrbahn befand sich ein bereits geräumter Fußgängerweg. Spaziergänger, die sich auf dem Fußgängerweg befanden, hatten den Mann noch darauf hingewiesen, den Fußweg und nicht die Straße nutzen. Zur gleichen Zeit befuhr ein 23-jähriger Höxteraner mit seinem Ford Focus die Lütmarser Straße stadtauswärts. Der Fußgänger überquerte auf der Lütmarser Straße, wenige Meter nach der ersten Einmündung zur Pfennigbreite, die Fahrbahn in Richtung des Gehweges auf der rechten Seite. Der Mann wurde von dem Ford erfasst, der sich zu diesem Zeitpunkt unmittelbar hinter dem Fußgänger befand. Ein Ausweichen des Fahrers nach links konnte einen Zusammenstoß nicht verhindern. Der 92-Jährige prallte gegen den Frontbereich des Autos und stürzte auf die Straße. Er verletzte sich durch die Kollision. Nach einer Erstversorgung durch einen Notarzt brachte ihn ein Rettungswagen ins Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde. An dem Ford Focus ist kein Sachschaden entstanden.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder