Drucken Versenden
1. Höxteraner Streetfood-Festival

Geschmacksnerven genau getroffen

Von Peter Vössing

Höxter - Trotz widriger Witterungsbedingung hatten es sich viele Besucher nicht nehmen lassen, sich auf dem Höxteraner Marktplatz beim 1. Streetfood-Festival kulinarisch verwöhnen zu lassen.

Bild anzeigen

Lange Schlangen vor den „Food-Trucks“.

© Foto: Vössing

Groß war die Bandbreite an Spezialitäten im „Streetfoodstyle“, die die Geschmacksnerven der hungrigen Gäste genau trafen. Food-Trucks, Imbissstände und Garküchen boten verschiedene Spezialitäten aus aller Welt an. Es gab Klassiker wie Burger oder Premium Hot Dogs, aber auch Exoten, wie frittiertes Eis, Chicken Adobo oder Pastrami-Sandwiches.

Bild anzeigen

Thomas Braun holte das Fleisch, das stundenlang garen musste, aus dem Smoker.

© Foto: Vössing


Dabei kamen Fleischfans und Freunde der vegetarischen Küche voll auf ihre Kosten.
Lange Menschenschlangen bildeten sich trotz Regens an den Ständen und Trucks, denn jeder wollte mindestens ein Gericht testen.

Bild anzeigen

Marc Gonzaga bei der Zubereitung seiner leckeren Burger.

© Foto: Vössing


Dabei wurde ganz klar, diese Spezialitäten haben nichts mit Fastfood zu tun, denn viel zu aufwendig ist die Zubereitung. So muss das Fleisch des „Pulled-Pork-Burgers“ zum Beispiel stundenlang im Smoker garen.
Live-Musik und ein DJ begleiteten das Festival und sorgten mit passender Musik für eine angenehme Atmosphäre. „Eine tolle Aktion. Ich hoffe, dass das im nächsten Jahr wiederholt wird“, waren sich viel Besucher des 1. Höxteraner „Streetfood-Festivals“ einig.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder