Drucken Versenden
Neuer Förderverein Landesgartenschau

Gründung im historischen Rathaus

Höxter (ozm) - Premiere: Der Förderverein Landesgartenschau Höxter wurde bei der Gründungsversammlung im historischen Rathaus in Höxter mit insgesamt 64 Gründungsmitgliedern und einem Vorstand am Dienstag, 17. Juli 2018, ins Leben gerufen.

Bild anzeigen

Der Vorsitz des gerade gegründeten Fördervereins Landesgartenschau (v.l.): Prof. Uwe Rotermund, Dr. Arnd Mathias, Susanne Weide, Dietmar Beineke, Madeline Sprock, Thomas Schöning, Ulrike Drees, Dr. Olaf Peterschröder und Daniel Hartmann.

© Foto: privat

Auf der Gründungsversammlung verabschiedeten die 64 Gründungsmitglieder eine Satzung und wählten einen Vorstand. Vorbereitet wurde die Gründungsversammlung durch eine „Initiativgruppe“, die sich kurz nach der Vergabeentscheidung der Landesgartenschau 2023 an die Stadt Höxter gebildet hat. Die Politik wurde beim Förderverein bewußt außen vor gelassen. Das sei auch von Anfang an so angestrebt worden, sagt die neue Vorsitzende des Fördervereins, Ulrike Drees aus Höxter. Bei der Gründungsversammlung des Fördervereins handelte es sich ausschließlich um den formalen Gründungsakt. Während der Gründungsversammlung wurde die neue Satzung und die Beitragsordnung allen Gründungsmitgliedern vom neuen Schatzmeister Daniel Hartmann und dem neuen stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Olaf Peterschröder vorgestellt. Dabei sind lediglich nur noch kleinere Änderungen vorgenommen worden, die von der Mitgliederversammlung angemerkt wurden. Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Den Vorsitz übernimmt Ulrike Drees, Geschäftsführerin der Gas- und Wasserversorgung Höxter. Ihr zur Seite steht Dr. Olaf Peterschröder, Geschäftsführer der Fakultät Bauwesen der Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen, als stellvertretender Vorsitzender. Als Schatzmeister wurde Daniel Hartmann aus Höxter gewählt. Als Schriftführerin fungiert zukünftig Susanne Weide aus Bosseborn (Buchhändlerin). Folgende fünf Beisitzer sind ebenfalls in den neuen Vorstand gewählt worden: Dietmar Beineke (Höxter), Dr. Arndt Mathias (Ottbergen), Professor Uwe Rotermund, Thomas Schöning und Madeline Sprock (Höxter). Der neue Vorstand hatte seine ersten Ziele zuvor im Einzelnen genau definiert. Man wolle die Landesgartenschau voran bringen und auch die Ortschaften mitnehmen, wie es hieß. Als neue Kassenprüfer wurden Wolfgang Jubitz und Christoph Pottmeier für die Dauer von drei Jahren gewählt. Im September 2018 ist in der Stadthalle eine größere Auftaktveranstaltung geplant, eine Bürgerversammlung, bei der der Förderverein Landesgartenschau Höxter vorgestellt werden soll. Dann geht es um Inhalte des Vereins bei der sich die gesamte Bürgerschaft einbringen kann, berichtet die Vorsitzende des neuen Fördervereins, Ulrike Drees. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 24 Euro, ermäßigt 12 Euro. Mitglied werden können auch Firmen (120 Euro) und Vereine (60 Euro). Ferner gibt es Premiummitgliedschaften mit einem Jahresbeitrag zwischen 250 Euro und 1000 Euro.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder