Drucken Versenden
Selbsthilfe-Büro feiert Jubiläum

Heinrich Lühring mit Ehrennadel ausgezeichnet

Höxter (ozv) - Seit zehn Jahren informiert das Selbsthilfe-Büro des Paritätischen im Kreis Höxter rund um das Thema Selbsthilfe. Dieses Jubiläum feierten nun Vertreter aus Selbsthilfe, Politik und Gesellschaft in Höxter.

Bild anzeigen

(v.l.) Gerlinde Dierkes (Sprecherin Selbsthilfegruppen), Thomas Knopf (Vors. Kreisgruppe Paritätische Höxter), Heinz-Günter Koßmann (stellv. Landrat), Dr. Ronald Woltering (Kreis Höxter), Heinrich Lühring (Schlaganfall-Selbsthilfegruppe), Martina Gittel (Selbsthilfe-Büro Höxter), Lydia Dabringhausen (Sprecherin der Selbsthilfegruppen), Dirk Strote (Sprecher Selbsthilfegruppen), Claudia Penkalla (Selbsthilfe-Kontakstelle Paderborn), Hans-Josef Held (stellv. Bürgermeister).

© Foto: privat

Mehr als 70 Selbsthilfegruppen gibt es im Kreis Höxter. Ob chronische Erkrankungen, Behinderungen, Sucht oder soziale Themen, die Themen sind vielfältig. Betroffene und Angehörige finden in den Gruppen Austausch und wichtige Unterstützung. Der stellvertretende Landrat Heinz-Günther Koßmann würdigte das Engagement des Selbsthilfe-Büros und stellte die besondere Bedeutung der Selbsthilfegruppen für den Kreis Höxter heraus. „Dass es in Höxter ein so breites Angebot an Selbsthilfegruppen gibt, ist ein großer Gewinn. Durch die Vermittlung von Betroffenen und Angehörigen an andere Bürger, die sich in einer ähnlichen Lebenssituation befinden, können wichtige Netzwerke geschaffen werden, “ so Koßmann. Auch der stellv. Bürgermeister der Stadt Höxter, Hans-Josef Held, übermittelte den Dank an die in der Selbsthilfe Engagierten, die sich immer wieder für andere Menschen einsetzen und Ansprechpartner sind.
Besondere Ehre wurde Heinrich Lühring zuteil. Thomas Knopf, Vorsitzender der Kreisgruppe des Paritätischen, ehrte Lühring für sein langjähriges Engagement mit der silbernen Ehrennadel des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Nordrhein-Westfalen. „Herr Lühring hat sich über viele Jahre, ja sogar Jahrzehnte für andere Menschen im Kreis Höxter eingesetzt“, stellte Knopf das ehrenamtliche Engagement heraus „ Lühring ist seit 1998 in der Schlaganfall-Selbsthilfe aktiv. Betroffene zusammenzubringen, um sich über Erfahrungen auszutauschen war und ist ihm ebenso ein wichtiges Anliegen wie die Gesellschaft über das Thema Schlaganfall zu sensibilisieren.
Darüber hinaus war er bis vor wenigen Wochen Vorsitzender des Vereins „Aktion Silberfisch e.V.“ in Höxter.“ Heinrich Lühring ist ebenfalls Mitglied im ehrenamtlichen Vorstand der Kreisgruppe des Paritätischen. „Selbsthilfe im Kreis Höxter hat eine lange Tradition“, machte Gerlinde Dierkes, Sprecherin der Selbsthilfegruppen deutlich „Selbsthilfe gibt es schon weit mehr als 10 Jahre  - viele Gruppen können bereits auf eine lange Tradition zurückblicken. Durch das Selbsthilfe-Büro ist jedoch vor 10 Jahren ein wichtiger Knotenpunkt entstanden, um die Selbsthilfegruppen zu beraten, zu unterstützen und zu vernetzen“, so Dierkes über das Selbsthilfe-Büro.
Das Selbsthilfe- Büro in der Neuen Straße 15 in Höxter ist montags von 14 bis 17 Uhr und mittwochs von 9 bis 12.30 Uhr geöffnet und unter Tel. 05271/6941045, Fax: 05271/38 530 oder
selbsthilfe-hoexter@paritaet-nrw.org zu erreichen. Interessierte erhalten hier alle Informationen über Selbsthilfe im Kreis Höxter.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder