Drucken Versenden
15.000 Euro Landesmittel für den Kreis Höxter

Hilfe in der Corona-Krise fürs Ehrenamt

Kreis Höxter (wrs) - Wie bereits berichtet, stehen dem Kreis Höxter 15.000 Euro Landesmittel zur Verfügung, um ehrenamtliche Aktivitäten zur Bewältigung der Folgen der Corona-Krise zu unterstützen. Der Kreis Höxter weist darauf hin, dass noch Förderanträge in Höhe von maximal 500 Euro gestellt werden können.
Mit den Fördermitteln des Landes sollen insbesondere die Arbeit und Hilfsangebote der Freiwilligenagenturen, Nachbarschaftsinitiativen und der Vereine vor Ort unterstützt werden. Beispielsweise können Kosten zur Materialbeschaffung für das Nähen von Mund- und Nasen-Schutzmasken erstattet oder Einkaufsdienste unterstützt werden. Interessierte Vereine und Initiativen können beim Kreis Höxter einen Antrag stellen. Dazu muss lediglich eine DIN A4 Seite ausgefüllt werden, die im Internet zum Download angeboten wird.
Anträge stellen können Freiwilligenagenturen sowie andere rechtsfähige Engagement fördernde Einrichtungen, Nachbarschaftsinitiativen und Vereine vor Ort. Das Spektrum der förderfähigen Aktivitäten ist vom Land bewusst groß gehalten worden, dazu zählen zum Beispiel Kosten für das Material zum Nähen von Behelfsmasken, für den Kauf von Schutzbekleidung, zur Einrichtung von Videokonferenzen oder für Fahrtkosten bei Nutzung von Autos und Lieferwagen. Die Auszahlung von Mitteln an Einzelpersonen, zur Abdeckung laufender Kosten oder Personalkosten ist allerdings ausgeschlossen.
Alle weiteren Informationen und das Antragsformular gibt es im Internet unter www.kreis-hoexter.de/4618. Das ausgefüllte Antragsformular kann in der Geschäftsstelle Ehrenamt beim Kreis Höxter, Moltkestraße 12, 37671 Höxter eingereicht werden oder per E-Mail an ehrenamt@kreis-hoexter.de gesendet werden.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder