Drucken Versenden
Produktionsschule Weser-Soling

Ich war… Ich wurde… Ich werde…

Holzminden (ozm) - Etwas Neues aus etwas Gebrauchtem zu entwickeln und ihm eine dritte Chance zu geben, so lautete das Motto des Wettbewerbes 2020 des Bundesverbandes der Produktionsschulen e.V. Das Produkt sollte einen Namen bekommen, eine Geschichte erzählen, eine Lebenshaltung widerspiegeln und Charakter sowie Gebrauchswert haben.

Bild anzeigen

Preisverleihung (v.l.): Tara de Lorenzo, Kevin Pascal Rust und Marie Henke.

© Foto: Stefan Diekmann

Teilnehmen konnten alle Produktionsschulen und Jugendwerkstätten in Deutschland.
Der Grundgedanke, bewusster und mit weniger Umverpackung einzukaufen, und das mit einer Transportmöglichkeit, für die bereits vorhandenes Material verwendet werden konnte, entstand im Entwicklerteam „Kreativköppe“. Dieses Team besteht aus Teilnehmer*innen und pädagogischen Anleitern der Produktionsschule Weser-Solling (PS WeSo). Der Werkstoff Holz hat in der PS WeSo, einer Einrichtung der Kreisvolkshochschule Holzminden, schon immer eine große Rolle gespielt. Da war es naheliegend, sich mit dieser wertvollen Ressource zu beschäftigen. So entstand die Idee, eine praktisch aufgeteilte, handliche Holzkiste zu entwickeln, die standfest im Auto transportiert werden kann und Einkäufe sicher nach Hause bringt.
Verwendet und entsprechend bearbeitet wurde dafür Holz von Paletten, die ansonsten entsorgt worden wären. Die Bio-Box, kurz "BiBox“, war entstanden und wurde von den Teilnehmer*Innen in der Werkstatt in verschiedenen Ausführungen hergestellt. Während in der Werkstatt über die besten Griffmulden für die Kisten diskutiert und allerlei probiert wurde, entstand in der Mediengruppe der Produktionsschule ein Flyer, um die Kiste bestmöglich zu bewerben. Zusätzlich wurde in Kooperation mit dem Kreismedienzentrum in der Georg-von-Langen-Schule ein Werbefilm gedreht, geschnitten und zusammengestellt. Dieser Film kann unter www.kvhs-holzminden.de angeschaut werden.
Die drei Endprodukte wurden an die Jury nach Hannover geschickt. Die BiBox konnte in dem Wettbewerb der Produktionsschulen den zweiten Platz belegen. Nicht nur die Platzierung, auch die Wertschätzung für die Arbeit der Teilnehmer*Innen war Anlass zur Freude. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde übergab nunmehr Tara de Lorenzo von der Produktionsschule Hannover den Preis. Über die Verwendung des Preisgeldes in Höhe von 500 Euro ist noch nicht entschieden. Es soll aber in erster Linie den Teilnehmer*Innen der PS WeSo zu Gute kommen. Die Bio-Box ist momentan in limitierter Stückzahl in der Produktionsschule und der Geschäftsstelle der KVHS erhältlich.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder