Drucken Versenden
Schmerzkonferenz treffen seit 20 Jahren

Im Team gegen Schmerzen

Höxter (ozbs) - Wer Schmerzen hat, benötigt Hilfe von Spezialisten. Fachärzte, Psychologen und Physiotherapeuten aus der Region treffen sich seit 20 Jahren, um den Austausch untereinander zu gewährleisten und um sicherzustellen, dass aktuelle Therapien, Leitlinien und Standards bei der Behandlung von Schmerzen in der Diskussion bleiben.

Bild anzeigen

Die Kollegen unterschiedlicher Fachgebiete und medizinischer Professionen kommen für Fallbesprechungen zusammen, mittlerweile auch an den Standorten des Klinikum Weser-Egge in Höxter und Brakel, zuvor in der Asklepios Weserbergland-Klinik.
Bei der Jubiläumsveranstaltung der Schmerkonferenz, organisiert von Dr. med. Josef Nelles, Chefarzt der Klinik für Schmerzmedizin, und Dr. phil. Harald Stübs, Psychologe aus der Weserberglandklinik, referierte unter anderem ein Experte aus der Uniklinik Göttingen: Prof. Frank Petzke, Leiter des Geschäftsfeldes Schmerzmedizin, informierte die Kollegen über den Einsatz von Cannabinoiden in der Schmertherapie und deren Wirkungen und Risiken.
"Mit 50 Zuhörern war die Veranstaltung gut besucht und wir haben uns besonders gefreut, dass auch die Initiatoren der ersten Schmerzkonferenz Dr. Hartmut Heinze und Dr. Carsten Schröter nach Höxter gekommen sind", bekräftigte Dr. Josef Nelles. Er und Dr. Stübs organisieren in den kommenden Monaten wechselnd im St. Vincenz Hospital Brakel und St. Ansgar Krankenhaus Höxter weitere Termine für Schmerkonferenzen.

© Foto: privat

Die Kollegen unterschiedlicher Fachgebiete und medizinischer Professionen kommen für Fallbesprechungen zusammen, mittlerweile auch an den Standorten des Klinikum Weser-Egge in Höxter und Brakel, zuvor in der Asklepios Weserbergland-Klinik.
Bei der Jubiläumsveranstaltung der Schmerkonferenz, organisiert von Dr. med. Josef Nelles, Chefarzt der Klinik für Schmerzmedizin, und Dr. phil. Harald Stübs, Psychologe aus der Weserberglandklinik, referierte unter anderem ein Experte aus der Uniklinik Göttingen: Prof. Frank Petzke, Leiter des Geschäftsfeldes Schmerzmedizin, informierte die Kollegen über den Einsatz von Cannabinoiden in der Schmertherapie und deren Wirkungen und Risiken.
"Mit 50 Zuhörern war die Veranstaltung gut besucht und wir haben uns besonders gefreut, dass auch die Initiatoren der ersten Schmerzkonferenz Dr. Hartmut Heinze und Dr. Carsten Schröter nach Höxter gekommen sind", bekräftigte Dr. Josef Nelles. Er und Dr. Stübs organisieren in den kommenden Monaten wechselnd im St. Vincenz Hospital Brakel und St. Ansgar Krankenhaus Höxter weitere Termine für Schmerkonferenzen.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder