Drucken Versenden

KPV-Seminar zum Thema "Gelbe Tonne"

Bild anzeigen

V.l.: Herbert Claes, Michael Werner, Martin Hübner, Werner Dürdoth und Klaus Funnemann.

© Foto: privat

Kreis Höxter (ozm) - Die Kommunalpolitische Vereinigung lud zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Zukünftig Gelber Sack, Gelbe- oder Wertstofftonne im Kreis Höxter“ ein. Anlass war, dass ab dem 1. Januar 2019 das neue Verpackungsgesetz in Kraft tritt. Der Kreistag wird in diesem Jahr noch Entscheidungen treffen müssen, mit welchem System zukünftig Verpackungen gesammelt werden. Als Referenten und Diskussionspartner standen von der Kreisverwaltung Höxter Michael Werner, von der Kreisverwaltung Paderborn Martin Hübner und von einem Verpackungshersteller Christian Claes zur Verfügung. Werner stellte die derzeitige Situation im Kreis Höxter dar und berichtete von der kreisweiten Umfrage. Eine Bürgerbefragung dazu hat bereits im letzten Jahr gezeigt, das von mehr als 5100 Teilnehmern 62 Prozent für die Einführung einer Tonne an Stelle des Gelben Sackes sind. Die Frage „Gelbe- oder Wertstofftonne?“ müssen die Politiker noch in ihren Gremien beraten und entscheiden. Das Behältervolumen entspricht 240 Liter und wird dann alle vier Wochen abgefahren. Ungefähr sechs Gelbe Säcke gehen in diese 240 Liter-Tonne. Martin Hübner berichtete über die Erfahrungen aus dem Kreis Paderborn, wo bereits 2016 die Wertstofftonne eingeführt wurde. Für die Wertstofftonne spricht ein höherer Erfüllungsgrad an Erfassen von Wertstoffen, die wiederum in den Kreislauf eingebracht werden können. Allerdings wird dies den Bürger ungefähr 3 Euro pro Jahr kosten. „Dies ist ein Betrag, der durchaus vertretbar ist“, so KPV Kreisvorsitzender Werner Dürdoth. Er persönlich ist für die Einführung einer Wertstofftonne im Kreis Höxter. Christian Claes zeigte den Verpackungskreislauf auf und berichtete von den Schwierigkeiten der Vertragsverhandlungen mit dem Dualen System. Die anschließende Diskussionsrunde, an der auch einige anwesende Mitglieder des Kreistages teilnahmen, zeigte, dass die Tendenz in der CDU-Fraktion wohl weg vom Gelben Sack geht.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder