Drucken Versenden

Kleines Dankeschön für helfende Hände

Bild anzeigen

Beim Rettungsdienst Stadtoldendorf.

© Foto: Peter Drews/Landkreis Holzminden

Landkreis Holzminden (ozm) - Am Tag der Besinnung und der Besinnlichkeit ist es Zeit, einmal Danke zu sagen. Während die anderen feiern, verrichten auch im Landkreis Holzminden viele Menschen ihren Dienst, um anderen im Fall des Falles zu helfen. Auch in diesem Jahr hat sich Landrat Michael Schünemann zusammen mit dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Ralf Knocke an Heiligabend deshalb wieder auf den Weg gemacht, um die Hamelner Kreisleitstelle, die drei Rettungswachen im Landkreis, das Krankenhaus, und das Holzmindener Polizeikommissariat zu besuchen und sich für die geleistete Arbeit zu bedanken.
„Wir können uns an jedem einzelnen Tag im Jahr darauf verlassen, dass im Hintergrund Menschen bereitstehen, die uns im Zweifelsfall helfen“, betont der Landrat. Das sei in nicht überall und schon gar nicht in Zeiten einer anhaltenden Pandemie selbstverständlich. „Gerade zu Weihnachten, wenn wir im engen Familienkreis in Ruhe und mit Muße das Beisammensein genießen können, sollten wir in einer besinnlichen Minute noch einmal an all die helfenden Hände, die jeder Tages- und Nachtzeit ausrücken, wenn es notwendig ist, denken“, so Schünemann. Er sage deshalb speziell an diesem Tag einmal Danke für die Einsätze im abgelaufenen Jahr und die noch bevorstehenden. Sowohl der Landrat als auch der stellvertretende Kreisbrandmeister übergaben eine kleine Weihnachtsüberraschung für die diensttuenden Schichten.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder