Drucken Versenden

Kontaktverbot und Ausweitung des Bürgertelefons in Höxter

Höxter (ozm) - Am Sonntag, 22. März, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Regierungschefs und -chefinnen der Bundesländer die Leitlinien zur Beschränkung sozialer Kontakte erweitert. Die NRW Landesregierung hat daraufhin ein weitreichendes Kontaktverbot per Rechtsverordnung erlassen, das ab Montag, 23. März in Kraft tritt. Demnach werden Zusammenkünfte und Ansammlungen in der Öffentlichkeit von mehr als zwei Personen untersagt.
Über die neuen Beschränkungen informiert Höxters Bürgermeister Alexander Fischer in einer Videobotschaft. „Um die Fälle der Infizierten so gering wie möglich zu halten, wird nun das öffentliche Leben weitestgehend stilllegt“, so der Fischer: „Wir alle müssen uns einschränken, werden auf Gewohntes verzichten müssen. Aber ich bin sicher: Jeder von Ihnen will helfen und weiß, dass wir alle jetzt die neuen, unvermeidbaren Regeln unseres Zusammenlebens befolgen müssen.“
Um die Bürgerinnen und Bürger zu informieren, werden ab Dienstag, 24. März die Zeiten des Bürgertelefons ausgeweitet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen nun montags bis donnerstags durchgehend von 8.30 bis 16.00 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr unter der Telefonnummer 05271/963 4567 zur Verfügung. „Seien sie sicher, wir werden Sie in diesen Zeiten nicht alleine lassen, sondern stets als Ansprechpartner zur Verfügung stehen“, macht der Bürgermeister deutlich.
Außerdem dankt er allen, die zurzeit unermüdlich den Dienst an ihren Mitmenschen leisten: „Sie arbeiten in den Krankenhäusern, im Rettungsdienst, Arztpraxen, Laboren, bei der Polizei und Feuerwehr, sie versorgen uns mit Strom und Wasser, und halten die wichtigsten Aufgaben unserer Verwaltung aufrecht. Sie füllen die Regale, sitzen an den Kassen der Supermärkte und versorgen uns mit Medikamenten. Sie arbeiten in Sozialeinrichtungen, kümmern sich um die Kinder derjenigen, die an ihrem Arbeitsplatz unentbehrlich sind.“ Darum appelliert Bürgermeister Fischer an alle, besonders diesen Mitbürgerinnen und Mitbürgern mit Freundlichkeit und Respekt zu begegnen.
Der Link zum Video lautet https://youtu.be/dCLTQSpyv1E.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder