Drucken Versenden
Feierstunde: Landwirte werden für Verdienste geehrt

Kreisbauerntag

Bild anzeigen

Bauernpräsident Hubertus Beringmeier spricht auf dem Kreisbauerntag am 14. September in der Ackerscheune der Schloßbrauerei Rheder.

© Foto: WLV

Kreis Höxter (wrs) - Der Kreisbauerntag findet am Mittwoch, dem 14. September, in der Ackerscheune der Schloßbrauerei Rheder (Nethetalstr. 10, 33034 Brakel), statt. Die offizielle Eröffnung ist um 19.30 Uhr. Mitglieder und Gäste sind bereits ab 19 Uhr zu Getränken und einem Imbiss vom Grill herzlich eingeladen. Hauptredner der Mitgliederversammlung ist Hubertus Beringmeier, Präsident des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes.
An diesem Abend wird zudem verdienten und ausgeschiedenen Landwirten und Landwirtinnen gedankt. Sie, die sich ehrenamtlich beim Landwirtschaftlichen Kreisverband und der Landwirtschaftskammer NRW, Kreisstelle Höxter eingesetzt haben, werden in einer Feierstunde gewürdigt. Auch zwei höhere Auszeichnungen des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes sind dabei, die Verleihung der Schorlemer Plakette. Darüber hinaus wird einigen Junglandwirten und -landwirtinnen gedankt.
Bauernpräsident Beringmeier spricht zum Thema „Zusammenrücken in Krisenzeiten - Möglichkeiten und Grenzen unserer bäuerlichen Interessenvertretung“. Pandemie, Ukrainekrieg, Klimawandel: Es sind herausfordernde Zeiten. Aber nicht nur dies: Immer neue, überzogene Auflagen, die nicht auf fachlicher, sondern auf rein politischer Ebene entstehen, prasseln auf die Landwirtschaft ein. Regelungswut und Gesetzesfülle – doch gerade kleine und bäuerliche Familienbetriebe - die gesellschaftlich und politisch erwünscht sind - können diese oft nicht mehr stemmen. Ist die heimische Landwirtschaft noch gewollt? Welche Chancen gibt es und was kann die Berufsvertretung tun? Wo liegen die Möglichkeiten und Grenzen der bäuerlichen Interessenvertretung? Der Vorsitzende ruft seine Berufskollegen auf, mit dem Bauernpräsidenten über eine breite Palette der Themen zu diskutieren.
Nach der Begrüßung durch den Kreisverbandsvorsitzenden Antonius Tillmann und den Grußworten gibt Kreisgeschäftsführer Matthias Peters einen Bericht aus der Geschäftsstelle.
Anschließend spricht Bauernpräsident Hubertus Beringmeier zum Thema „Zusammenrücken in Krisenzeiten - Möglichkeiten und Grenzen unserer bäuerlichen Interessenvertretung“. Danach folgen die Ehrungen durch den Landwirtschaftlichen Kreisverband und der Landwirtschaftskammer NRW, Kreisstelle Höxter. Das Schlusswort hält Udo Engemann, stellvertretender Kreisverbandsvorsitzender. Der Landwirtschaftliche Kreisverband Höxter lädt alle Landwirte, Landfrauen, Landjugendliche sowie Bürger und Bürgerinnen, die Interesse an der Zukunft der heimischen Landwirtschaft haben, herzlich ein.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder