Drucken Versenden
Kreispolizeibehörde Höxter

Langjährige Mitarbeiter verabschiedet

Höxter (ozv) - Mit Ablauf des Monats April hat Landrat Friedhelm Spieker, im Rahmen einer Feierstunde, gleich drei Verabschiedungen vornehmen müssen.

Bild anzeigen

(v.l.) Albert Ortmann, Rainer Schäfer, Arnold Fecke.

© Foto: Polizei Höxter

Mit Albert Ortmann ging der Hausmeister der Kreispolizeibehörde Höxter in den Ruhestand. Er wurde im April 1991 als Hausmeister bei der Kreispolizeibehörde Höxter eingestellt. Der gelernte Tischler sammelte zuvor reichlich Berufserfahrung in unterschiedlichen Firmen im Kreis Höxter. Nach seiner Einstellung war Albert Ortmann zunächst für das Dienstgebäude in Bad Driburg und zuletzt für die Dienstgebäude in Bad Driburg und Höxter zuständig. Für Kriminalhauptkommissar Rainer Schäfer begann die polizeiliche Laufbahn im Oktober 1977. Im April 1980 wurde er zur Kreispolizeibehörde Höxter versetzt. Bis zu seiner Umsetzung in die Direktion Kriminalität, im Oktober 2010, war er im Streifendienst der Polizei in Höxter eingesetzt. In der Direktion Kriminalität war Rainer Schäfer, bis zu seiner Pensionierung, für den Bereich Kriminalprävention/ Opferschutz zuständig. Vom Verkehrskommissariat wurde Polizeihauptkommissar Arnold Fecke in den Ruhestand verabschiedet. Arnold Fecke wurde im Oktober 1974 in den Polizeivollzugsdienst des Landes NRW eingestellt Es folgten Versetzungen nach Wuppertal und Bonn. Anfang Mai 1978 wurde Arnold Fecke dann zur KPB Höxter versetzt. Nach vielen Jahren im Streifendienst erfolgte im November 2004 dann der Wechsel zum Verkehrskommissariat in Bad Driburg, wo er bis zu seiner Pensionierung eingesetzt wurde. Landrat Friedhelm Spieker dankte den künftigen Ruheständlern für ihre langjährigen Dienste und wünschte ihnen für die Zukunft alles Gute.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder