Drucken Versenden

Anzeige

Getränkemarkt unterstützt Bauvorhaben zur Barrierefreiheit

Leergutbon-Spendenaktion wird fortgeführt

Bild anzeigen

Bon-Aktion fand tollen Zuspruch: Ingrid Roland (Leiterin der Jugendfreizeitstätte) freut sich über den Scheck des REWE-Marktleiters Steffen Saggel.

© Foto: privat

Brakel (ozm) - Bereits Anfang März startete die Bon-Aktion im Brakeler REWE-Getränkemarkt. Kunden haben seither die Möglichkeit, ihren Getränkebon in einen Briefkasten, der direkt neben dem Leergutautomaten aufgestellt ist, einzuwerfen und so einen Beitrag für die Jugendfreizeitstätte Brakel zu leisten.
„Wir möchten unsere Einrichtung, die ein Haus der offenen Tür ist, gern barrierefrei und so wirklich für alle Besucher zugänglich machen“, berichtet die Leiterin Ingrid Roland. Derzeit können Menschen mit Behinderung die Angebote der Jugendfreizeitstätte, die in der oberen Etage des Hauses stattfinden, nicht besuchen, der Einbau eines Aufzuges würde den barrierefreien Zugang ermöglichen. Steffen Saggel (Leiter des REWE-Marktes) berichtet: „Die Aktion findet sehr guten Zuspruch, so dass wir heute Zwischenbilanz ziehen möchten und bereits einen Betrag in Höhe von 291,26 Euro an die Jugendfreizeitstätte übergeben können.“ Auch im kommenden Jahr werde die Leergutbon-Spendenaktion fortgeführt, so dass auch weiterhin die Möglichkeit bestehe, das Bauvorhaben im Jugendheim Brakel mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder