Drucken Versenden
Tierische Begegnungen in der Kita

Miethühner zu Besuch

Erkeln (ozbs) – Der integrativen Kindertageseinrichtung St. Raphael startete ein Projekt, das von den KiTa-Kindern mit großer Vorfreude erwartet wurde. Fünf Miethühner der Familie Waldeyer aus Hampenhausen zogen auf dem Außengelände der KiTa ein.

Bild anzeigen

Über den Besuch der Hühner freuen sich (von links): Sophia, Andreas Tebbe vom Förderverein, Dominik Reineke von der Volksbank, Benedicta Rampe vom Förderverein, Fabian Hölscher, Soraya Matzat und Daniel (sowie vorne von links): Lisa, Jule und Nicola Auge

© Foto: privat

Für zwei Wochen bewohnten die tierischen Gäste ihren Hühnerstall auf einer ruhig gelegenen Rasenfläche. In die Haltung und Pflege der Hühner und die damit verbundene Arbeit wurden die Kinder der fünf KiTa-Gruppen aktiv mit einbezogen. Neben der Freude, die fleißigen und neugierigen Hühner beobachten oder streicheln zu dürfen, gab es viel zu lernen. Fragen wie etwa „Woher kommen die Eier? Wie leben Hühner und was fressen sie?“, konnten die Kinder gemeinsam mit ihren pädagogischen Fachkräften aus nächster Nähe nachgehen. Ein Bezug zum Nahrungsmittel „Ei“ wurde zusätzlich durch gemeinsames Backen gefördert, bei dem die gesammelten Eier verwendet wurden. Außerdem setzten sich die Kinder während der beiden Projektwochen durch unterschiedliche Lernangebote wie Malen, Basteln und Lesen rund um das Thema „Huhn“ ganzheitlich mit den heimischen Nutztieren auseinander.
Ermöglicht wurde dieses Projekt durch eine finanzielle Unterstützung der Verbundvolksbank OWL in Höhe von 250 Euro sowie dank einer engagierten KiTa-Familie, die die Versorgung der Miethühner abends und am Wochenende übernahm.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder