Drucken Versenden
Flugplatz-Event

Oldies zu Lande und in der Luft

Bild anzeigen

Blick vom Tower auf die Spalier stehenden Oldtimer auf dem Vorfeld.

© Foto: Otto

Von Marc Otto
Brenkhausen - Auf dem Flugplatz Höxter-Holzminden schlug die Stunde der motorisierten Klassiker: Bei erstklassigem Sommerwetter trafen sich begeisterte Auto- und Flugzeugfreunde auf dem Räuschenberg und präsentierten einander ihre prächtig in Schuss gehaltenen Schätzchen. Das Motto des Events lautete „FLU-SPO-OLD“, folglich „Flugzeuge, Sportwagen, Oldtimer“, und so mancher Besucher kam von weit her, um einen Blick auf die Freiluftausstellung historischer Fahrzeuge zu werfen.
Der Luftsport Höxter und die Interessengemeinschaft Mobile-Klassiker hatten für dieses Event ein buntes Programmpaket geschnürt. Dazu gehörten etwa eine fachkundig moderierte Autoshow sowie Rundflüge. Wer mochte, konnte einen unübertrefflichen Ausblick erfahren, indem er mit einer historischen Dornier Do 27 in den Himmel aufstieg, einem Militärflugzeug aus den 1950ern.
Eine Pokalverleihung gab es auch, nämlich für das älteste Fahrzeug und die weiteste Anreise. In ersterer Kategorie glänzte Falko Speerschneider aus Fürstenberg, der seinen Peugeot 301 von 1932 präsentierten durfte. Bemerkenswert an seinem Wagen war der Original-Nitrolack. Den weitesten Weg zurückgelegt hatte Karsten Lucht aus Luhe mit seinem Buick Le Sabre von 1964.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder