Drucken Versenden
„Veganes Weserbergland e.V.“

Plattform für Austausch über eine pflanzliche Ernährung

Bild anzeigen

V.l. (oben): Andrea Auel, Alexander Meuris, Alena Friese, Frank Lücke, (unten) Adina Meuris, Fabiola Küpper und Rita Von Heesen.

© Foto: privat

Holzminden (ozm) - Seit dem September 2017 lädt die „Vegane Initiative Holzminden und Höxter“ zum veganen Brunch ein. Bei diesem und anderen Veranstaltungen haben sich Freunde und Interessierte der rein pflanzlichen Lebensweise regelmäßig zu lockeren Treffen zusammengefunden. Fast genau ein Jahr später ist aus der Initiative nun ein eingetragener und gemeinnütziger Verein geworden. Die Gründungsversammlung fand am 12. September 2018 statt. Zum Vorstand des Vereins wurden Fabiola Küpper, Adina Meuris und Sat Siri Singh Komorowski gewählt, die Kasse wird von Alena Friese geführt.
Die „Vegane Initiative Holzminden und Höxter“ wird ab sofort unter dem Namen „Veganes Weserbergland e.V.“ ihre Veranstaltungen fortsetzen, um ihr Informationsangebot über die vegane Ernährungs- und Lebensweise auszubauen und weiterhin einen Rahmen für den Austausch zu schaffen. Weiterhin wird es vegane Stammtische in der Umgebung geben, bei denen sich bereits vegan lebende Menschen und alle Interessierten treffen und bei leckeren Speisen austauschen können. 
Der letzte Stammtisch am 23. September lockte etwa 30 Teilnehmer in die Holzmindener Pizzeria „Da Franco“, bei der es neben Pasta und Gemüseteller auch erstmal Pizza mit veganem Pizzakäse gab. Ab sofort sind in dem Lokal Pizza, überbackende Ofengerichte und co. mit veganem Käse bestellbar – so soll ein konstantes Angebot für Vegetarier und Veganer geboten werden.
Außerdem wird es auch in Zukunft den Veganen Mitbring-Brunch geben, der auf immer größer werdendes Interesse stößt. Am 6. Mai waren fast 70 Teilnehmer im Familien- und Kulturzentrum „Drehscheibe“ zusammengekommen. Entsprechend groß war die Vielfalt der Speisen, die von veganem Nudelsalat über Berliner bis hin zu Mozzarella aus Cashewkernen und Snickerstorte reichte. Neben dem vielfältigen Buffet wird den Brunch-Teilnehmern die Möglichkeit gegeben, sich an einem Infotisch über die vegane Ernährungs- und Lebensweise zu informieren und sich aus ausgelegten Kochbüchern und mitgebrachten Rezepten Anregungen für die heimische Küche zu holen. Die Einnahmen der Brunch-Veranstaltungen wird der Verein weiterhin an Tierschutzvereine wie das Tierheim Bad Karlshafen spenden.
Freizeitaktivitäten wie Wandern, Kochkurse, Picknick oder Ausflüge zu Messen sind ebenfalls geplant. 
Erst am 7. Oktober fuhr die Gruppe zur Veggie-World nach Hannover, auf Europas größte Messe für den veganen Lebenstil. Der nächste anstehende Termin wird der 5. Vegane Mitbring-Brunch am 2. Dezember sein. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, da erneut eine hohe Teilnehmerzahl erwartet wird.
Bei Interesse an Terminen und Veranstaltungen kann der Verein über die E-Mail-Adresse info@veganes-weserbergland.de erreicht werden sowie über Tel. 0160 99025293 (Fabiola Küpper) oder 0151 22664752 (Adina Meuris). Informationen und Termine werden außerdem auf der Facebook Seite „Veganes Weserbergland e.V.“ veröffentlicht.
An allen Veranstaltungen und Treffen können Interessierte weiterhin teilnehmen, eine Mitgliedschaft ist nicht erforderlich.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder