Drucken Versenden
Die Polizei berichtet:

Radfahrer übersieht Motorradfahrer

Höxter (ozm) - Am Sonntagnachmittag (21. Februar) kam es bei Höxter-Lüchtringen zu einem Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer und einem Motorradfahrer, bei dem beide Fahrer verletzt werden.
Ein 86-jähriger Radfahrer befuhr gegen 15 Uhr den Radweg von Holzminden in Fahrtrichtung Lüchtringen. Der Radweg quert an einer Stelle die Kreisstraße 46 und verläuft im Anschluss auf der gegenüberliegenden Seite weiter in Richtung Lüchtringen. Der aus Höxter stammende Radfahrer querte an dieser Stelle fahrend die K 46 und übersah dabei einen 53-jährigen Motorradfahrer, der von Holzminden aus Richtung Lüchtringen fuhr. Das Motorrad traf das Hinterrad des Fahrrades und schleuderte das Fahrrad herum. Der Radfahrer stürzte zu Boden. Der aus Holzminden stammende Fahrer der Kawasaki stürzte ebenfalls und schlitterte mit seinem Motorrad mehr als 50 Meter über den Asphalt. Die beteiligten Männer wurden jeweils mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht. Der an der Unfallstelle von einem Notarzt versorgte Radfahrer verblieb zur stationären Behandlung im Krankenhaus. Der Motorradfahrer konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung verlassen. Das Motorrad und das Fahrrad waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit. Die Polizei sperrte die Unfallstelle für rund eine halbe Stunde komplett und leitete der Verkehr anschließend einspurig bis gegen 16:30 Uhr an der Unfallstelle vorbei.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder