Drucken Versenden
Rotary Club Höxter

Rotarier spenden für Blinde und Sehbehinderte

Bild anzeigen

V.l.: Bärbel Grossek (Schriftführerin BSV), Priv.-Doz. Dr. Andreas Thale (Präsident Rotary-Club), Elmar von Heesen (1. Vorsitzender BSV) und Andreas Glaffig (2. Vorsitzender BSV).

© Foto: privat

Höxter (ozm) - Anlässlich der Weihnachtsfeier des Rotary-Clubs Höxter fand eine Sammlung unter den anwesenden Mitgliedern und Gästen statt, bei der die stattliche Summe von 700 Euro zusammen kam. Dieses Geld überreichte der Präsident des Clubs, Priv.-Doz. Dr. Andreas Thale an den Vorstand des Blinden- und Sehbehinderten-Vereins Höxter.
„Die Unterstützung von blinden und sehbehinderten Menschen liegt mir auch persönlich sehr am Herzen, und so freue ich mich, dem Verein diese Spende überreichen zu können“ so Dr. Thale, der als Augenarzt in Höxter praktiziert.
Der Blinden- und Sehbehindertenverein wurde bereits 1928 in Brakel gegründet und feierte im letzten Jahr sein 90jähriges Bestehen. Die Mitglieder bieten Hilfe bei den Alltagssorgen Sehbehinderter, unterstützen bei Fragen zur Mobilität, bei der Antragstellung für blindenspezifische Hilfsmittel bis hin zur blindengerechten Urlaubsplanung.
Viel Wert wird auch auf die Pflege des Vereinslebens und die Geselligkeit gelegt. So findet einmal im Monat ein Stammtisch statt und es gibt viele gemeinsame Unternehmungen wie Planwagenfahrten, Sommerfeste und Konzertbesuche.
„Wir ermutigen insbesondere jüngere Menschen und Kinder mit einer Sehbehinderung Kontakt zu uns aufzunehmen“ sagt Elmar von Heesen, 1. Vorsitzender des Vereins. „Informationsflyer liegen in den Augenarztpraxen und bei Optikern aus.“
Der Rotary-Club unterstreicht auch mit dieser Spende sein regionales Engagement für bedürftige Menschen getreu dem rotarischen Motto „Service Above Self“ (Selbstloses Dienen).

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder