Drucken Versenden
Rotary Kurzzeitjugendaustausch

Russische Schüler aus Kambarka zu Gast

Bild anzeigen

Felix Meyer, Anna Khramova und Incoming-Präsident Jean-Marc Molard.

© Foto: privat

Holzminden (ozm) - Der internationale Austausch und das gegenseitige Kennen- und Verstehenlernen über politische und kulturelle Grenzen hinweg ist und war immer ein besonderes Anliegen von Rotary, um einen Beitrag zur Völkerverständigung zu leisten. „Vor allem Jugendlichen und jungen Erwachsenen kommt hierbei eine besondere Bedeutung zu, weil sie zumeist vorurteilsfreie Mittler zwischen den Nationen sind. Und gerade sie werden in ihrem Engagement durch die rotarischen Austauschprogramme und mit vielfältiger Unterstützung durch die lokalen Rotary Clubs gefördert“, so Incoming-Präsident Jean-Marc Molard. Der Kreisholzmindener Felix Meyer ist so ein Beispiel: Mit finanzieller und organisatorischer Hilfestellung durch den Rotary Club Holzminden engagierte sich Meyer in einem russischen Jugendcamp und brachte den dortigen Teilnehmern die englische Sprache näher. Heute – längst zurück in Deutschland – bestehen die in der Ferne geknüpften Kontakte und Freundschaften weiter und sind keine Einbahnstraße: Felix Meyer durfte Russland kennen lernen, nun möchte er zwei russischen Schülern Deutschland zeigen. Begleitet werden die beiden von Anna Khramova, die im russischen Rotary Club Kambarka für den Kurzzeitjugendaustausch verantwortlich ist. „Der kurzzeitige Jugendaustausch spielt in unserem Club eine große Rolle. Lagen unsere Schwerpunkte zunächst auf Programmen mit den USA, Kanada oder der Türkei, bauen wir nunmehr unsere Kontakte nach Deutschland aus“, so Anna Khramova, „und ich bin froh, dass Felix Meyer uns eingeladen hat, die deutsche Kultur besser kennenzulernen.“

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder