Drucken Versenden
Höxteraner Schützenfest

Schützen lassen Majestäten hochleben

Von Marc Otto
Höxter – Leib und Seele jedes Schützenfestes sind seine Umzüge: Sie demonstrieren die Einigkeit und den Mannschaftsgeist der Schützen und präsentieren dem Publikum darüber hinaus auch die herrlichen Kleider von Königin und Hofstaat. Kein Wunder also, dass sich diese Märsche regelmäßig als Zuschauermagneten erweisen.

Bild anzeigen

Manche Abordnungen planen für den Schützenumzug regelrechte Show-Einlagen.

© Foto: Otto

Angeführt von den Majestäten und begleitet von zahlreichen Schützenabordnungen, Musikzügen und Blaskapellen aus Nah und Fern, erfreute sich der sonntägliche Umzug auch der ungeteilten Aufmerksamkeit der Sonne: Kein Wölkchen störte die Feierlichkeiten, und er blaue Himmel lachte.
Zahllose Besucher säumten die Straßen, derweil sich die Schützen für ihr großes Schaulaufen in Reih und Glied brachten. Vorneweg fuhr das Königspaar Christian und Christina Krog, stilvoll in der prächtigen Kutsche und gefolgt von den Hofstaaten, Ehrengästen und Gastvereinen, derweil die Musikverbände zum Marsch aufspielten und das Publikum jubelte und winkte. Insgesamt über 1000 Umzugsteilnehmer zogen durch die Straßen der Weserstadt.

Bild anzeigen

Das frischgebackene Schützenkönigspaar Frank Wiesemann und Christina Timmermann präsentiert sich bei seinem Zug durch die Fußgängerzone den Schützen und Zuschauern.

© Foto: Otto


Dass der Höhepunkt des mehrtägigen Schützenfestes gleichsam mit dem Wohlwollen des Wettergottes stattfand, war ein ein Umstand, der selbstredend keinen Höxteraner Schützen wirklich überraschte. „Ist doch nichts Neues“, so der fröhlich-selbstbewusste Tenor hinsichtlich des strahlenden Sonnenscheins. „Unser Schützenfest hat immer Glück.“
Der Schützenfest-Montag schließlich lebte von der Krönung des neuen Königspaares – und insbesondere der Ausrufung der Königin. Der neue Schützenkönig Frank Wiesemann lüftete dieses Geheimnis und rief Christine Timmermann an seine Seite. Gemeinsam führten sie einen weiteren, farbenfrohen Festumzug durch die Weserstadt und präsentierten sich den jubelnden Zuschauern auf dem Marktplatz.


So ging ein rauschendes Festwochenende seinem Ende entgegen. Die Schützengilde und ihre Gäste feierten noch bis in die Nacht hinein.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder