Drucken Versenden
Spendenübergabe Entenrennen

Sport- und Schulfördervereine erhalten 7800 Euro Fördermittel

Bild anzeigen

Vertreter der Sport- und Schulfördervereine sowie Mitglieder des Rotary-Vorstands Holzminden bei der Spendenübergabe (v.l.): Dr. Norbert Kalkert (Rotary), Joachim Stiebe (Rotary), Dr. Georg Thönnissen (Rotary-Präsident), Georg Muschik (Campe-Gymnasium), Carla Schwerin (MTV 49), Doris Bergmann (Kneipp-Verein), Maria Lange (Förderverein Schule an der Weser), Frank Bauer (Förderverein Schule an der Weser), Holger Schultz (Förderverein Katholische Grundschule), Hermann Meyer (MTV Altendorf) und Hans Schürzeberg (TV Deutsche Eiche).

© Foto: privat

Holzminden (ozm) - Das Holzmindener Entenrennen des Rotary Clubs ist längst etabliert und war auch in seiner 5. Auflage in diesem Jahr ein voller Erfolg. Seit Be-ginn dieser Veranstaltung hat der Rotary Club Holzminden fast 55.000 Euro an Erlö-sen eingenommen, die in vollem Umfang an lokale, regionale aber auch internationa-le Institutionen gespendet wurden. „In diesem Jahr steht wieder einmal die Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Holzminden im Vordergrund unserer Unterstüt-zung“, so Rotary-Präsident Dr. Georg Thönnissen, „und daher freue ich mich sehr, sechszehn Sport- und Schulfördervereinen eine finanzielle Förderung ihrer Arbeit in Höhe von 7800 Euro übergeben zu können.“
„Die Kinder- und Jugendarbeit vor Ort hat einen ganz besonderen, integrativen Stel-lenwert, und dieses Engagement wäre ohne die Sport- und Schulfördervereine als Träger dieser Arbeit nicht möglich“, betont Dr. Norbert Kalkert vom Rotary Club, der sich im Organisationsteam des Entenrennens um die Beteiligung der Vereine küm-mert. Denn jeder Verein, der Entenrennen-Tickets unter seinen Mitgliedern verkauft, erhält automatisch eine Zuwendung von 2,50 Euro je Los. Doch nicht nur das – auch in diesem Jahr hat der Rotary Club diese Summe verdoppelt. „Eine Win-Win-Situation“, so Kalkert, „die sich für die Vereine im wahrsten Sinne des Wortes aus-zahlt.“
Rotary-Präsident Dr. Thönnissen dankte den Sport- und Schulfördervereinen im An-schluss an die Spendenübergabe und unterstrich, dass das Miteinander in unserer Region immer noch durch das Ehrenamt geprägt sei und einen unersetzlichen Bei-trag für das Gemeinwesen leiste.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder