Drucken Versenden
Verwaltungstrakt der Sekundarschule Höxter fertiggestellt

Wichtiger Planungsschritt umgesetzt

Höxter (ozv) - Mit der Fertigstellung der Verwaltung ist die letzte große Umbaumaßnahme an der Sekundarschule Höxter abgeschlossen.

Bild anzeigen

Christiane Hoffmann (Stellvertretende Schulleiterin, Sekundarschule Höxter), Katja Smolinski (Hochbauamt, Stadt Höxter), Bürgermeister Alexander Fischer, Brigitte Husemann (Abteilungsleiterin Schulen, Bücherei und Sport, Stadt Höxter), Schuldezernent Stefan Fellmann (Stadt Höxter) und Daniela Schäfer (Didaktische Leitung, Sekundarschule Höxter) zeigen den neuen Besprechungsraum im Verwaltungstrakt.

© Foto: Stadt Höxter

„Es ist ein deutliches Zeichen dafür, dass die Sekundarschule angekommen ist und einen festen Platz eingenommen hat“, resümierte die stellvertretende Schulleiterin Christiane Hoffmann.
Für insgesamt 240.000 Euro wurden die ehemaligen Büroräume der Hauptschule, die zum vergangenen Sommer ausgelaufen war, in einen Verwaltungstrakt für die Sekundarschule umgewandelt. Die alten Räume sind entkernt und in den Rohbau zurückversetzt worden. Anschließend wurden neue Wände gezogen und die Decken erneuert. Auch die Verkabelung und die Beleuchtung wurden auf modernen Stand gebracht.
Sekretariat, die Büros der Schulleitung und ein Besprechungsraum sind nun zentral untergebracht. Neben den Jahrgangsclustern mit Teamzimmern, die schon immer an der Sekundarschule bestehen, haben so nun auch die Sekretärinnen und das Team der Schulleitung einen eigenen Bereich. Im Erdgeschoss sind sie jetzt schnell zu erreichen und ansprechbar für Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen.
Neben Christiane Hoffmann gehören Daniela Schäfer (Didaktische Leitung), Manuela Siegel (Abteilungsleitung Jg. 5-7) und Andreas Köring (Abteilungsleitung Jg. 8-10) der Schulleitung an. Durch die neuen Räumlichkeiten können Absprachen untereinander unkompliziert erfolgen. Zu jeder Zeit ist ein Ansprechpartner aus dem Schulleitungsteam präsent. Die Teamstrukturen spiegeln sich auch im Team der Schulsozialarbeit wider. Die Büros und Besprechungsräume sind jetzt ebenfalls zentral im 2. Obergeschoss zu finden. Insgesamt zeigt sich die neue Raumverteilung übersichtlich und schülernah.
„Mit der Fertigstellung der Verwaltungsräume wird ein wichtiger Schritt der ursprünglichen Planungen der Sekundarschule umgesetzt“, erklärte auch Bürgermeister Alexander Fischer.
„Uns als Schulträger ist es wichtig, die Sekundarschule so gut wie möglich in ihren Aufgaben zu unterstützen“, machte Bürgermeister Fischer deutlich.
Auch die Ausstattung der Schule insbesondere für das digitale Lernen wird weiter vorangebracht. „Bei der Digitalisierung muss aber ganz klar gesagt werden, dass wir bei der Sekundarschule hier bereits weit vorne sind“, fügt der Bürgermeister hinzu.
So sind alle Klassenräume der Sekundarschule mit Whiteboards, Apple-TV und Beamern bestens ausgestattet. Seit einem Jahr werden iPads regelmäßig im Unterricht eingesetzt, sodass beispielsweise Internetrecherchen durchgeführt, Präsentationen erstellt oder Dynamische Geometrie-Software genutzt wird.
Seit diesem Schuljahr nutzt die Sekundarschule den Schulserver IServ. In den verschiedenen Modulen können die Schülerinnen und Schüler jederzeit anstehende Klassenarbeiten einsehen, Dateien wie etwa Tafelbilder und Übungsmaterialien herunterladen, E-Mails empfangen und senden. Sollte es noch einmal zu einer längeren Phase des Homeschoolings kommen, so werden über IServ Aufgaben verschickt und Videokonferenzen gehalten werden können.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder