Drucken Versenden
Café & Zimmertheater

"Willkommen in unserer Sauna"

Bild anzeigen

Christian Schliehe als Heinz Erhardt.

© Foto: privat

Höxter (ozm) - Kein Platz war mehr frei im Café & Zimmertheater. Trotz tropischer Temperaturen war im liebevoll eingerichteten Café angeregtes Stimmengewirr zu vernehmen.
Süße Appetithäppchen, schweißtreibender Kaffee und kühle Getränke auf den Tischen stimmten auf einen geselligen und lustigen Nachmittag ein. Denn auf der Bühne wurde einiges geboten.
Heinz Erhardt 2.0 hatte die in Scheinwerferlicht getauchte Bühne im Café in Beschlag genommen. Zum dreijährigen Geburtstag des beliebten Cafés in der Stummrigestraße hatte das Betreiber-Duo Stefan Marx und Simon Hillebrand zu einem gemütlichen Nachmittag mit süßen Snacks und einem lachmuskelgefährdenden Programm geladen.
Vor genau drei Jahren, am 25. Juli 2015, haben Stefan Marx und Simon Hillebrand die Pforten zu ihrem Café & Zimmertheater in Höxters Fußgängerzone geöffnet. Unzählige Gastspieler brachten bereits Besucher aus nah und fern zum Schmunzeln und sorgten für einige Lachtränen. Christian Schliehe machte da keine Ausnahme. Er sang, dichtete und schauspielerte was das Zeug hielt. Locker flockig interpretierte der Schauspieler Gedichte aus der Erhardt'schen Feder neu und präsentierte "Das Beste von Heinz Erhardt" mit reichlich Witz und adrettem Charme.
Klassiker wie "Warum die Zitronen sauer wurden" und "Die Kuh" zauberten Jung und Alt ein breites Lächeln ins Gesicht und entlockten dem ein oder anderen ein amüsiertes Glucksen. Flirtattacken des Künstlers nahm das Publikum mit viel Humor. Ein passender Dialekt rundete die Vorstellung ab. Spontan eingeworfene Gags über das mehr als perfekte Sommerwetter waren keine Seltenheit. Ab und an musste sich auch er den Schweiß von der Stirn wischen und bemerkte dabei mit Erhardt'schem Humor: "Oh, ich bin so glitschig"!
Wer einen der heißbegehrten Plätze im Zimmertheater bekommen möchte, sollte sich beeilen. Ab Ende August startet das Café & Zimmertheater in die 4. Spielzeit. Ein spannendes neues Programm mit vielen Gastkünstlern und Eigenproduktionen erwartet Interessierte. Doch die Karten dafür sind schnell ausverkauft. Noch gibt es Plätze für die Eigenproduktion "Das tapfere Schneiderlein", ein Weihnachtsmärchen für die ganze Familie, am 2. Dezember. Wer eher Lust auf Musik und eine gewaltige Portion Humor hat, für den ist die Musik Comedy "Lüker miez Mouskouri" mit Martin Lüker das richtige. Am 27. und 30. Dezember heißt es dagegen "Bühne frei! 2.0 - Das Zimmertheater lädt ein...". Die neue Programmreihe geht in die zweite Runde und lädt in diesem Jahr zu einer Mixshow mit deftigen Leckereien, reichlich Schauspielerei der beiden Gastgeber, Marx und Hillebrand, und Bauchrednerei ihres Gastes „Tim Becker“ ein.
Infos direkt im Café und auf der Homepage www.cafe-zimmertheater.de.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder